1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Demo: mehr Platz fürs Rad gefordert

  8. >

Aktion startet am 14. Juni vor dem Rathaus Herford

Demo: mehr Platz fürs Rad gefordert

Herford

Mehrere Vereine, Parteien und Institutionen laden für Montag, 14. Juni, zur Fahrrad-Demo ein. Unter dem Motto „Mehr Platz fürs Rad“ wollen die Teilnehmer mit dem Fahrrad durch die Herforder Innenstadt fahren.

Ralf Meistes

Achtung, Gefahr: Der Radweg auf der Mindener Straße in der Innenstadt ist marode – und viel zu eng. Foto: Moritz Winde

Der Startschuss am 14. Juni fällt um 17 Uhr auf dem Rathausplatz.

Auch im zweiten Coronajahr wollen wir auf unsere Fahrrad-Demo nicht verzichten. Mit dem gebotenen Abstand und gegenseitiger Rücksicht ist das auch unter Pandemiebedingungen möglich, was wir im Vorjahr mit über 150 Teilnehmern bewiesen haben. Es bleibt viel zu tun um Herford fahrradfreundlich zu gestalten“, schreibt Burkhard Wolff vom Verein Naturfreunde Herford.

Er ist zudem Ratsmitglied der Linken, die sich ebenfalls an der Aktion beteiligt. Weitere Unterstützer der Aktion sind unter anderem die SPD, Die Grünen, die Recyclingbörse, der Kirchenkreis Herford, der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club sowie Fridays for Future und „Parents 4 Future“.

Gemeinsam fordern die Akteure die Schaffungen von sicheren, guten und breiten Radwegen, die Ausweisung von Fahrradzonen, die Erstellung eines Masterplans Radverkehr, eine bessere Fahrradanbindung der nördlichen Stadtteile über die Mindener Straße sowie eine zügige Realisierung schneller Radverkehrsverbindungen Bielefeld-Herford-Minden.

Startseite