1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Ein Drittel mehr wilder Müll als 2018

  8. >

Nicht nur die Pandemie lässt die illegal entsorgten Abfallmengen wachsen – bis Ende April schon 120 Tonnen in Herford

Ein Drittel mehr wilder Müll als 2018

Herford (WB)

Die Mengen an wildem Müll steigen – nicht nur wegen Corona.

Bernd Bexte

Wie hier am Lübberlindenweg wird in Herford immer häufiger Müll illegal am Straßenrand abgestellt. Foto: Krückemeyer

Weil die Leute in Zeiten des Lockdowns mehr Zeit haben und auch mit Blick auf die Arbeit im Homeoffice die eigenen vier Wände entrümpeln, fällt mehr illegal entsorgter Abfall an – könnte man meinen. „Belegen lässt sich das nicht, die Menge an wildem Müll steigt seit Jahren, auch schon vor Corona“, sagt Wolfgang Rullkötter. Der SWK-Geschäftsführer rechnet in diesem Jahr mit etwa 420 Tonnen am Straßenrand, in Gräben, Wäldern und vor allem an Altglascontainern entsorgtem Unrat. „Denn in den ersten vier Monaten dieses Jahres haben wir 120 Tonnen einsammeln müssen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE