1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Ein Zirkuskind kehrt zurück

  8. >

Zirkus Salto: Daylain (2) wurde in Herford geboren

Ein Zirkuskind kehrt zurück

Herford (WB). Besondere Erinnerungen verbinden die Verantwortlichen vom Zirkus Salto mit Herford. Vor fast drei Jahren, am 7. September 2014, kam hier Tochter Daylain zur Welt.

Hartmut Horstmann

Gordon Köllner und seine Tochter Daylain: Die Nachwuchsartistin wurde im September 2014 in Herford geboren. Foto: Hartmut Horstmann

Jetzt kehren die Artisten in die Geburtsstadt zurück. Vom morgigen Donnerstag bis zum Montag gastiert der Zirkus mit Pferden, Kamelen und Clowns auf dem Gelände der ehemaligen Autowelt Corsmann, Bad Salzufler Straße 189. Die erste Vorstellung beginnt um 15.30 Uhr.

Gastspiel in Bad Oeynhausen

Als Angelina Spindler ihre Tochter im Herforder Klinikum zur Welt brachte, machte ihr Zirkus in Bad Oeynhausen Station. Vorher seien sie in Bünde gewesen, sagt ihr Lebensgefährte Gordon Köllner. Und weil der Tag der Geburt unweigerlich näher rückte, informierte sich der Zirkus im Vorfeld über die hiesigen Krankenhäuser.

»In Herford gab es auch eine Kinderklinik, das war uns sehr wichtig«, erläutert die Mutter. Zudem habe sie sich sehr nett behandelt gefühlt. Drei Tage blieb sie mit ihrer Tochter im Klinikum, danach saß die heute 23-Jährige schon wieder abends an der Kasse – the show must go on.

Leben im Wohnwagen

Ihr Lebensgefährte ist der Juniorchef des Zirkusunternehmens, das unter neuem Namen bereits in der siebten Generation besteht. »Wir sind eine alte Zirkusfamilie«, betont Gordon Köllner. Da gehört das Umherreisen im Wohnwagen dazu, Stillstand ist nichts für Artisten.

Dies gilt ganz besonders für Angelina Spindler, die zwecks Werbefoto eine Pythonschlange mit in die Herforder Innenstadt gebracht hat und sich selbst als Kautschuk-Artistin bezeichnet – was einiges über ihre Beweglichkeit aussagt.

Traum von der Ponyreiterin

Und da sich im Wohnwagen Köllner/Spindler alles um das Thema Zirkus dreht, verwundert es nicht, dass auch Tochter Daylain bereits am Start ist. Nach der Vorstellung steht sie auf den Händen ihres Vaters und verbeugt sich, um den Applaus des Publikums entgegenzunehmen. Ihre Manegenzukunft sieht sie als Ponyreiterin – aber das kann sich ja noch ändern.

Startseite