1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Erneut Demo vor der Moschee

  8. >

Topfschläger kommt zu spät

Erneut Demo vor der Moschee

Herford (WB/bex). Der Muezzin hatte mit seinem Ruf zum Freitagsgebet längst begonnen, als Marcel Bauersfeld über die Brücke am Leutesdorf-Ufer Richtung Bielefelder Straße angelaufen kam.

Etwa 30 Teilnehmer waren dem Aufruf der Antifa zur Demonstration gegenüber der Moschee an der Bielefelder Straße gefolgt. Foto: Bexte

Erneut wollte der notorische Störer des Gebetsrufes mit Löffel und Topf für „Freiheit“, wie er später lauthals verkündete, demonstrieren. Da die Polizei den Zugang zur Bielefelder Straße wegen der dort stattfindenden Demonstration der Antifa abgeriegelt hatte, sprang der Topfschläger über eine Mauer auf den Parkplatz eines Handwerksbetriebes, wo die Polizei ihn stellte und zunächst von weiteren Aktionen abhielt. Auf dem Weg zur Bielefelder Straße zückte er dann doch noch Topf und Löffel, um die letzten Sekunden des Muezzinrufes zu stören.

Zuvor haben sich etwa 30 Demo-Teilnehmer auf der der Moschee gegenüberliegenden Straßenseite positioniert. Sie wenden sich mit Bannern und Plakaten gegen Rechtsextremismus, Nationalismus auf deutscher und türkischer Seite und Rassismus. Vor allem aber sind sie gekommen, um gegen Leute wie Bauersfeld ein Zeichen zu setzen. Bis auf einen kurzen Wortwechsel mit dem Topfschläger verläuft die Kundgebung friedlich. Die Staatsanwaltschaft prüft bekanntlich, ob er mit seinen Aktionen die freie Religionsausübung stört.

Startseite