1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Torfarme Blumenerde beschäftigt Herforder Gartencenter

  8. >

Herford: Arndt Kötter äußert sich zu torfarmer Blumenerde und neuen Herausforderungen

"Es gibt keine taugliche Alternative"

Herford

Es ist ein Problem, für das es noch keine echte Lösung gibt. „Natürlich ist Torf ein endlicher Rohstoff und mit torfarmer Blumenerde zu arbeiten ein wichtiger Schritt, aber was ist, wenn man für Stiefmütterchen oder Hornveilchen dann doppelt so viel Wasser aufbringen muss, damit die Pflanzen wachsen?“, fragt Arndt Kötter (36) vom gleichnamigen Gewächshaus an der Werrestraße.

Von Ralf Meistes

Bettina Kilian-Kötter (links) und Arndt Kötter vor dem Eingang von Kötters Gewächshaus. Foto: Ralf Meistes

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir hatte noch im Mai verkündet: „Mit Torf zu pflanzen ist wie mit Kohle zu heizen.“ Für den Juniorchef von Kötters Gewächshaus gibt es jedoch derzeit noch keine gleichwertige Alternative.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE