1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Es ist ein Junge!

  8. >

Kleiner Luchskater im Tierpark Herford kerngesund – Wie soll er heißen? – Papa spielt diesmal mit

Es ist ein Junge!

Herford (WB). Große Aufregung um eine kleine Untersuchung: Am Ende braucht Tierarzt Dr. Wolfgang Holtmann nur einen Blick: »Es ist ein Kater!«

Moritz Winde

Auch die Ohrenkontrolle gehört zur U-Untersuchung für Luchse. Um dem Welpen zu viel Stress zu ersparen, darf die Prozedur aber nur wenige Minuten dauern. Der Kater lässt alles stoisch über sich ergehen. Foto: Moritz Winde

Die beste Nachricht: Der kleine Luchs im Herforder Tierpark ist kerngesund. Nachdem der Veterinär das Geschlecht bestimmt und den Welpen auf Herz und Nieren überprüft hat, spritzt er einen Chip unter die Haut der Raubkatze.

»Auf dem Chip ist eine 15-stellige Nummer, die weltweit nur einmal vergeben wird. Der Luchs ist dadurch sein ganzes Leben lang identifizierbar. Es ist so etwas wie ein Personalausweis«, erklärt Wolfgang Holtmann.

Die Erleichterung über die erfolgreiche Aktion ist riesig.  Wie berichtet, war am Mittwoch der erste Versuch gescheitert, den Nachwuchs von seinen Eltern zu trennen. Papa Sieghard hatte etwas dagegen, die Betäubungspfeile verfehlten ihre Wirkung.

Diesmal spielte Sieghard mit. Zwar verweigerte er im Gegensatz zu Mama Dorothea das mit Schlafmitteln präparierte Fressen, doch nach einiger Zeit ließ er sich in der Hütte einsperren – der Weg zum Baby war nun gefahrlos möglich.

Namensvorschläge gesucht

Wie soll der kleine Kater heißen? »Wir haben an Sido gedacht – eine Mischung aus den Vornamen der Eltern«, sagt Tierpark-Chef Thorsten Dodt. Vielleicht übernimmt der Berliner Rapper Sido ja sogar die Patenschaft für den neuen Herforder Zoo-Bewohner. Weitere Namensvorschläge per E-Mail an: herford@westfalen-blatt.de

Startseite
ANZEIGE