1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Für 380.000 Euro zwangsversteigert

  8. >

Bekannter Herforder Arzt erwirbt ehemaliges Café Erdbrügger an der Rennstraße

Für 380.000 Euro zwangsversteigert

Herford (WB). Es ist eine begehrte Immobilie: Das ehemalige Café Erdbrügger an der Rennstraße 2 hat nach einem intensiven Bieterwettbewerb für 380.000 Euro den Eigentümer gewechselt. Der Verkehrswert liegt laut Gutachten bei 225.000 Euro.

Bernd Bexte

Der Verkehrswert des leer stehenden Hauses liegt laut Gutachten bei 225.000 Euro. Foto: Bexte

Bei der Zwangsversteigerung am Freitag erhielt ein bekannter niedergelassener Arzt aus Herford den Zuschlag. „Das ist eine Wertanlage. Genaue Pläne habe ich für das Haus noch nicht“, sagte der 60-Jährige nach der Versteigerung. Seinen Namen möchte er nicht in der Zeitung lesen. Ob in das Erdgeschoss (Nutzfläche 300 Quadratmeter) wieder Gastronomie einzieht, ist ungewiss. „Ich möchte erst einmal schauen, welche Nutzung hier möglich ist.“

Die frühere Backstube im Erdgeschoss mit Nebenräumen ist seit 2013 ungenutzt. Da keine Küche vorhanden ist, dürfen keine frischen Lebensmittel zum Verzehr vor Ort zubereitet werden. Bei einer Konzessionsvergabe kann laut Gutachten „nur einem eingeschränkten Speisenangebot zugestimmt werden“. Und: „In den ungenutzten Räumen ist für eine ausreichende Schädlingsbekämpfung zu sorgen.“

Jahrelanger Leerstand

Das Haus (Baujahr 1933) auf dem 559 Quadratmeter großen Grundstück, in dem sich neben dem ungenutzten Café drei leer stehende Wohnungen befinden (53, 85 und 102 Quadratmeter), beherbergte bis 2013 die Konditorei Erdbrügger. Der damalige Betreiber, Konditormeister Ralf Jagott, hatte nach 20 Jahren Insolvenz anmelden müssen. 13 Mitarbeiter verloren ihren Job. Danach stand das Gebäude leer. 2016 erwarb der Herforder Unternehmer Peter Thiele die Immobilie.

Der Geschäftsführer der Werbeagentur Treu Group setzte alles daran, in dem Gebäude die Café-Tradition fortzusetzen. So eröffnete hier im Mai 2017 die Coffeethek ihre Pforten, die bereits seit 2007 in Bad Salzuflen-Schötmar am Markt war. Doch schon nach einem Jahr kam das Aus für das mittlerweile grün angestrichene Caféhaus. Auch die Dependance in Bad Salzuflen gibt es nicht mehr.

Großer Andrang

Da die Thiele Capital GmbH unter anderem beim Hauptgläubiger, der Herforder Sparkasse, mit einer sechsstelligen Summe in der Kreide stand, kam es zur Zwangsversteigerung. Der Andrang war so groß, dass nicht alle Interessenten einen Platz im geräumigen Saal 005 des Amtsgerichtes fanden. Mehr als 70 Zuschauer verfolgten das Bieterrennen, zu dem sich 20 Interessenten bei Rechtspfleger Udo Weßling angemeldet hatten.

Startseite