1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Gänsemarkt: neuer Pflanzkübel schon zerstört

  8. >

Anzeige erstattet – Hans Koch: »Täter wurde beobachtet«

Gänsemarkt: neuer Pflanzkübel schon zerstört

Herford (WB). Keine vier Wochen stehen die beiden Sitz-Pflanzgefäße auf dem Gänsemarkt, da ist das erste schon zerstört. »Das ist wirklich ärgerlich. Wir haben Anzeige bei der Polizei erstattet«, sagt Hans Koch, Vorsitzender des Quartiers Radewig. Der Täter sei beobachtet worden, er habe jetzt die Chance sich beim Innenstadtverein zu melden. »Dann ziehen wir die Anzeige zurück und es wird für den Mann etwas preiswerter«, so Koch.

Kathrin Weege

Ein Unbekannter hat eines der Sitz-Pflanzgefäße auf dem Gänsemarkt zerstört. Foto: Hans Koch

Kübel haben Schwerpunkt auf nur kleiner Fläche

Die neuen Kübel hätten ihren Schwerpunkt auf nur einer kleinen Fläche und wirkten daher schwebend und leicht – so als könne man sie leicht umwerfen. Und genau das habe der Unbekannte wohl versucht. »Ich hatte vor einiger Zeit schon mal einen kleineren Jungen gesehen, der probierte, das Gefäß anzuheben. Der schaffte das natürlich nicht. Schon da dachte ich aber, wir müssen die Gefäße vielleicht sicherheitshalber von unten am Boden festschrauben, damit nichts passieren kann«, erklärt der Quartiers-Vorsitzende. Für den einen Kübel komme diese Idee zwar zu spät, der zweite solle aber entsprechend gesichert werden.

SWK hat Kübel entfernt

Vom Schaden hatte Hans Koch bereits am Donnerstag erfahren und sich an die Pro Herford gewandt. »Wir haben uns darum gekümmert, dass das Pflanzgefäß direkt beseitigt wird, damit keine Gefahr davon für die Bürger ausgeht – gerade weil am Wochenende der Street-Food-Markt in der Radewig stattfindet«, sagte Tanja Feg (Pro Herford) am Freitag. Die Mitarbeiter der SWK haben den Kübel Freitagmorgen entfernt.

Die so genannten Urban Gardening Sitz-Pflanzgefäße sind eine die Idee des Arbeitskreises »Ambiente« unter der Federführung von Hans Koch vom Innenstadtverein. Sie wurden erst am 19. April aufgestellt.

Startseite