1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. »Greys«-Küche bleibt kalt

  8. >

Zu wenig Gäste: Restaurant am Alten Markt in Herford gab es nur sechs Monate

»Greys«-Küche bleibt kalt

Herford (WB). Überraschung am Alten Markt in Herford: Das Selbstbedienungsrestaurant »Greys« hat wieder geschlossen – nach nur sechs Monaten.

Moritz Winde

Das Restaurant »Greys« am Alten Markt hat geschlossen. Foto: Moritz Winde

Im September war Nils Stuke voller Tatendrang mit seinem Gastro-Betrieb mit 50 Sitzplätzen in 1A-Lage an den Start gegangen. Zuvor hatte er die ehemalige Commerzbank-Filiale aufwändig umbauen lassen.

Während die Geschäfte anfangs noch gut gelaufen seien, habe sich dann recht schnell Ernüchterung eingestellt. »Die letzten zwei Monate blieben die Gäste aus, bei gleichzeitig immens hohen Betriebskosten.« Mit dem ebenfalls neu eröffneten Café Extrablatt nebenan bestand zudem eine harte Konkurrenz.

Neue Pläne für die Immobilie

Nils Stuke sagt, dass er gerne weitergemacht hätte. »Doch letzten Endes muss man schauen, ob sich alles noch rechnet. Wir schließen ja nicht wegen Reichtums.« Den Zeitpunkt für die Aufgabe begründet er noch mit einem weiteren Punkt: »Die Probezeit der Mitarbeiter wäre jetzt abgelaufen.«

Inzwischen sind sämtliche Jalousien heruntergelassen, an der Tür hängt ein Schild, auf dem steht: »Vorübergehend geschlossen.« Wobei Nils Stuke betont, dass es für das »Greys« keine Zukunft gebe. Aber: »Ich habe schon neue Pläne.« Welche das sind, verrät er nicht.

Timo Hinkelmann – der bekannte TV-Koch – hatte die Speisekarte fürs »Greys« kreiert. Er bedauert die Schließung. »Herford verliert eine frische und kreative Location.« Nach der Eröffnung widmete sich Hinkelmann wie vereinbart wieder seinen eigenen Projekten. »Meine Babys«, wie der 36-Jährige seine Projekte nennt, könne er zwar auf die Welt bringen. »Laufen und stehen müssen sie aber alleine lernen.« Dem Standort werde diese Art von Gastronomie fehlen, ist sich Hinkelmann sicher.

Startseite
ANZEIGE