1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. »Herford soll noch sicherer werden«

  8. >

Peter Lehmann ist neuer Kripo-Chef – Marcus Tarrach leitet die Polizei-Verwaltung

»Herford soll noch sicherer werden«

Herford (WB). Sie haben das Polizei-Gen offenbar im Blut: Peter Lehmann ist Herfords neuer Kripo-Chef, Marcus Tarrach leitet die Direktion Zentrale Aufgaben. Schon ihre Väter waren bei der Polizei.

Moritz Winde

Willkommen bei der Kreispolizei Herford: Landrat Jürgen Müller (links) und Abteilungsleiter Dirk Zühlke (2. von links) begrüßen Kripo-Chef Peter Lehmann (2. von rechts) und Marcus Tarrach (Leiter Direktion Zentrale Aufgaben). Foto: Moritz Winde

Nachdem Vorgänger Markus Altenhöner nach kurzer Zeit überraschend zum Kreisdirektor gewählt wurde , war die Stelle des Kripo-Chefs wochenlang unbesetzt. Seit September hat nun Peter Lehmann das Sagen in der Direktion K, in der 70 Frauen und Männer Dienst tun.

Der 43-Jährige ist kein Kind der Herforder Behörde, hat also einen Blick von außen aufs Ganze. Er kündigt an: »Ich werde dafür Sorge tragen, dass sich bestimmte Kriminalitätsformen im Kreis Herford gar nicht erst entwickeln können. Ich will den Kreis noch sicherer machen.« Ein Schwerpunkt sei die Bekämpfung von Kinderpornografie.

Lehmann hat den Polizeiberuf von der Pike auf gelernt, war bei der Kölner Hundertschaft und ging auf Streife in Bonn. Es folgte das Studium zum gehobenen Dienst, sieben Jahre auf der Kriminalwache in Warendorf sowie ein Master-Studium.

Von 2014 bis 2017 leitete er die Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz in Paderborn, wo er es mit vielen kniffligen Lagen zu tun hatte. Allein zwei Merkel-Besuche, die Hochzeit der Flüchtlingskrise, AfD-Demos und Bundesliga-Fußballspiele fielen in die Amtszeit des zweifachen Familienvaters.

Zuletzt baute der Kriminaloberrat das Zentrum für ethische Bildung und Seelsorge bei der Polizei NRW auf – eine bundesweit einmalige Einrichtung. »Polizisten sind erheblichen Belastungen ausgesetzt. Wir geben ihnen die Möglichkeit, über diese Erlebnisse zu reden.« Lehmann wohnt in Ahlen. Dort ist er seit 2017 Fraktionsvorsitzender der CDU. Sein Vater war Kripo-Leiter in Coesfeld.

Eine wesentlich kürzere Fahrt zum Dienst hat Marcus Tarrach. Er lebt in Löhne, wo sein Vater die Wache leitete. In der »Weltstadt der Küchen« hat die Karriere des 46-Jährigen 1992 als Stadtinspektor-Anwärter begonnen.

Der studierte Diplom-Betriebswirt leitete von 2005 bis 2011 die Zentrale Organisationseinheit im Herforder Jobcenter. Zuletzt war er bei der Stadt Löhne Amtsleiter für Steuerung und Personal.

Ab September hat er in dem 44-köpfigen Verwaltungsapparat der Kreispolizeibehörde das Sagen. Er folgt Liane Spilker, die in den Ruhestand ging.

Startseite