1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Herforder Kita-Gruppe wegen Corona in Isolation

  8. >

Erzieherin infiziert: 22 Kinder und vier weitere Erzieherinnen mögliche Kontaktpersonen

Herforder Kita-Gruppe wegen Corona in Isolation

Herford (WB). Eine Erzieherin gehört zu den fünf neuen Corona-Fällen, die der Kreis Herford am Donnerstag gemeldet hat. Eine Kindergartengruppe aus Herford ist deshalb in häuslicher Isolierung.

So verteilen sich die bislang bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Herford auf die jeweiligen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Nach Informationen dieser Zeitung handelt es sich um die Kita Forscherhaus-Zwerge in der Innenstadt. Zu den möglichen Kontaktpersonen gehören 22 Kindergartenkinder und vier Erzieherinnen. Die Kontaktpersonen werden nun getestet, die Isolierung ist vorerst für zwei Wochen angesetzt.

Zu der Herforder Kita gehören zwei Gruppen, die aber in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht sind. Deshalb sei nur die Isolierung einer Gruppe veranlasst worden, erklärt Krisenstabsleiter Markus Altenhöner. Alle Eltern seien informiert und hätten besonnen reagiert.

Dass man gleich die ganze Gruppe isoliert hat, begründet der Kreis Herford mit dem engen Kontakt zwischen Kindern und Erzieherinnen, der in der Kita enger sei als beispielsweise in einer Schule. Die häusliche Isolierung sei eine wichtige Maßnahme, um die Zahl weiterer Infektionen möglichst gering zu halten.

Kreisweit sind derzeit 54 aktuelle Corona-Infektionen registriert. Die infizierten Personen verteilen sich auf Herford (25), Hiddenhausen (13), Bünde (7), Kirchlengern (1), Enger (5), Vlotho (2) und Löhne (1). In stationärer Behandlung befindet sich derzeit eine infizierte Person.

Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie damit 533 Infektionen bestätigt worden. Bislang gab es acht Todesfälle, wobei sechs (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und zwei mit Corona.

Startseite