1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Herforder „Wohnzimmer“: Eine Narbe soll bleiben

  8. >

Gutachter untersucht eingestürzte Decken-Konstruktion – Restaurant hofft auf Wiedereröffnung am 9. März

Herforder „Wohnzimmer“: Eine Narbe soll bleiben

Herford

Friedhelm Spruch kennt sich aus mit Decken. Seit 23 Jahren befasst er sich mit Holz-Verkleidungen. Weshalb die Konstruktion im Herforder Restaurant „Wohnzimmer“ plötzlich einstürzte, kann er auf den ersten Blick aber nicht sagen.

Von Moritz Winde

Gutachter Friedhelm Spruch schaut sich die herabgestürzte Decke im „Wohnzimmer“ an. Foto: Moritz Winde

Bis sein Gutachten fix und fertig sei, dauere es sicher vier Wochen, sagt der von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige, als er am Donnerstag den Ort des Unglücks eingehend unter die Lupe nimmt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE