1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Herforder Flüchtlingshelfer: Hilfsbereitschaft für Ukraine reißt ab Hilfsbereitschaft für Ukraine reißt ab

  8. >

Herforder Paar hat hunderte Hilfsbedürftige evakuiert – jetzt gibt es Probleme, genug Spenden zu bekommen

Hilfsbereitschaft für Ukraine reißt ab

Herford

Zunächst fahren Natalia Mehlmann und Waldemar Merz aus Herford wöchentlich in die Ukraine, um gespendete Hilfsgüter abzuliefern und krebskranke Menschen und Kinder zu evakuieren. Jetzt haben sie jedoch Schwierigkeiten, noch Spenden zu bekommen. Und auch ihre eigenen finanziellen Mittel sind erschöpft.

Von Angelina Zander

Am Anfang sind Waldemar Merz und Natalia Mehlmann jede Woche in die Ukraine gefahren. Jetzt gerät ihr Einsatz ins Stocken – weil die Spenden fehlen. Foto: Angelina Zander

Als in der Ukraine Krieg ausbricht, ist die Hilfsbereitschaft groß: Hilfstransporte werden organisiert, Spenden gesammelt. Auch Natalia Mehlmann und ihr Lebensgefährte Waldemar Merz zögern nicht und fahren in der ersten Woche in die Heimat der Herforderin. Auf dem Hinweg haben sie Hilfsgüter im Auto, auf dem Rückweg ist das Auto voll mit Menschen, die sie aus der Ukraine evakuieren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE