1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. „Hol‘ die Glaskugel raus“

  8. >

Stadt Herford entlastet weiter Einzelhandel, Gastronomie und Grundschulen – Coronakosten steigen weiter an

„Hol‘ die Glaskugel raus“

Herford

Einzelhändler und Gastronomen bleiben in Herford bis zum Jahresende von Sondernutzungs- und Verwaltungsgebühren verschont. Ebenso dürfen die Träger des Offenen Ganztags und der Randstundenbetreuung in Grundschulen weiter mit finanzieller Hilfe der Stadt rechnen.

Von Stephan Rechlin

Corona behält den Haushalt der Stadt Herford im Griff. Kämmerer Jochen Strieckmann listet 15,8 Millionen Euro Sonderbelastung auf. Foto: Stephan Rechlin

Die vom Rat am Freitag beschlossenen Corona-Hilfen läppern sich so Euro für Euro zusammen. Der Gebührenverzicht in Einzelhandel und Gastronomie wird gut 9000 Euro kosten. An der Grundschule Radewig kommt die Stadt für die Personalkosten der Essensausgabe mit 5529,55 Euro auf, für die Randstundenbetreuung kommen noch einmal 2367,66 Euro Euro dazu.
Inklusive einiger Nachforderungen macht das allein an dieser Schule 13.434,75 Euro aus. Ach ja, 27.253,47 Euro hat sie für beide Aufgaben im ersten Quartal 2021 bereits erhalten. Das ist eine Schule. Herford hat elf Grundschulen. Auf alle gerechnet, kommt eine Summe von 245.730 Euro zusammen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!