1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Messerattacke auf Feldweg: Herforder schildert Tat vor Gericht

  8. >

Prozess um lebensgefährliche Attacke in Enger ist gestartet

Messerattacke auf Feldweg: Herforder schildert Tat vor Gericht

Herford/Bielefeld

Weil ein Herforder (40) der Meinung war, sein Bekannter habe ihn vergiftet, hat er einige Tage später mit einem Messer auf ihn eingestochen. Grund für diese Attacke waren Wahnvorstellungen. Der Herforder hatte seine Medikamente abgesetzt. Nun entscheidet das Landgericht Bielefeld über seine Zukunft.

Von Ulrich Pfaff

Ein 40-jähriger Herforder muss sich seit Montag vor dem Amtsgericht Bielefeld verantworten. Foto: Ulrich Pfaff

Das perfide an Wahnvorstellungen ist, dass der, der sie hat, sie für die Realität hält. „Hört sich alles verrückt an, aber das ist Fakt.“ So erklärt ein 40 Jahre alter Mann im Januar in einer Online-Anzeige an die Polizei eine Welt, in der er lebt. Und in der er wenige Tage später einen Freund beinahe ersticht. Jetzt steht der Herforder wegen der Bluttat in Bielefeld vor dem Landgericht – das nicht über seine Schuld, wohl aber über seine Zukunft zu entscheiden hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE