1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. In die Leitplanke gekracht und weggelaufen

  8. >

49-Jähriger aus Hameln soll in Herford alkoholisiert gefahren sein

In die Leitplanke gekracht und weggelaufen

Herford (WB). 20.000 Euro Sachschaden und ein leicht Verletzter sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch in Herford auf der B61 ereignet hat. Zunächst flüchteten die Fahrzeuginsassen von der Unfallstelle.

Ein Zeuge sicherte die Unfallstelle auf der B61 und holte die Polizei. Foto:

Zu dem Unfall kam es laut Mitteilung der Polizei um 3.30 Uhr, als ein ein 49-Jähriger aus Hameln gemeinsam mit drei weiteren Insassen mit seinem Toyota in Richtung Bünder Straße fuhr.

»In einer langgezogenen Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über den silbernen Toyota und fuhr geradeaus in die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Wagen nach rechts in die gegenüberliegende Leitplanke und kam zum Stehen«, schildert die Polizei das Unfallgeschehen. Einer der Beifahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Anschließend sollen die vier Männer ausgestiegen und zu Fuß in Richtung Füllenbruchstraße geflohen sein.

Ein Zeuge sicherte die Unfallstelle und alarmierte die Polizei. Die Beamten fanden die vier Männer. Die Polizei teilt mit, in der Atemluft des Fahrers sei Alkoholgeruch wahrnehmbar gewesen. Der Mann musste auf Anordnung eines Richters Blutproben abgeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Vom Unfallort verschwinden? Das ist kein Einzelfall, denn laut Polizei nimmt die Zahl der Unfallfluchten im Kreis Herford zu.

Startseite