1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. In diesem Jahr kein Böllerverbot in Herford

  8. >

Bürgermeister Tim Kähler hofft aber auf freiwilligen Verzicht

In diesem Jahr kein Böllerverbot in Herford

Herford

Gute Nachricht für alle Freunde des Silvester-Feuerwerks: Nachdem es in Herford zwei Jahre lang wegen der Corona-Pandemie Einschränkungen gab, ist zum Jahreswechsel 2022/2023 kein Böllerverbot angedacht.

Wer Spaß an Silvesterraketen hat, kann sich in diesem Jahr wieder eindecken. Privates Feuerwerk ist grundsätzlich erlaubt, auch in Herford soll es, anders als in den beiden vergangenen Jahren, kein Böllerverbot geben. Foto: Christophe Gateau/dpa

„Menschenansammlungen sind in diesem Winter wieder erlaubt, also gibt es aus unserer Sicht keinen Grund, in Herford Böllerverbotszonen einzurichten“, wird Bürgermeister Tim Kähler in einer Pressemitteilung der Stadt Herford zitiert. Er setze aber dennoch auf einen freiwilligen Verzicht, lässt das Stadtoberhaupt wissen.

„Ich habe Verständnis für die Auffassung der Polizei-Gewerkschaft, die ein Verbot von Silvester-Feuerwerk fordert. Allerdings sehe ich hier grundsätzlich den Gesetzgeber in der Verpflichtung“, so der Bürgermeister weiter. Wenn man die Belange des Umwelt-, Tier- und Naturschutzes ernst nehme, müssten entsprechende einheitliche gesetzliche Regelungen geschaffen werden.

Bundesweit gibt es ein Böllerverbot in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie an besonders brandempfindlichen Gebäuden (zum Beispiel Fachwerkhäusern oder Gebäude mit Reet-Dächern). Privates Feuerwerk ist in diesem Jahr grundsätzlich aber wieder erlaubt und steht zum Verkauf.

Startseite
ANZEIGE