1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Klimacamp vor der Münsterkirche

  8. >

Herforder Fridays-for-Future-Aktivisten werden für einen Tag ein Zeltlager errichten

Klimacamp vor der Münsterkirche

Herford (WB). Die Resonanz auf die letzten Aktionen war nicht mehr so groß wie zu Beginn im Frühjahr. Jetzt haben sich die heimischen Fridays-for-Future-Aktivisten etwas Neues überlegt: Von Donnerstag auf Freitag werden sie auf dem Münsterkirchplatz ein Zeltlager errichten.

Bernd Bexte

Seit März ist die Fridays-for-Future-Gruppe Herford aktiv – hier bei der ersten Demo vor der Münsterkirche. Foto: Bexte

Für 14 Uhr bis um 12 Uhr am nächsten Tag laden sie Interessierte zum sogenannten Streikcampen ein. »Bislang haben sich etwa 15 Leute zum Zelten angemeldet. Wir hoffen, dass noch einige dazukommen und natürlich auch weitere Interessierte mal vorbeischauen«, sagt Christina Julie Mettenbrink. Die 16-jährige KMG-Schülerin hat die Aktion organisiert. »So etwas hat es schon mal in Köln gegeben und wir dachten, dass das auch in Herford klappen könnte.«

Unterstützung von der Kirchengemeinde

Die Gruppe habe bei der Kirchengemeinde Herford-Mitte, vor deren Gotteshaus sie die Campingzelte aufbauen wird, um Erlaubnis gefragt und sei dort auf offene Ohren gestoßen. »Die finden das prima.« Sie dürften auch das Gemeindehaus nutzen. Zudem sei die Klimakundgebung bei der Polizei angemeldet, damit alles seine Richtigkeit habe. Auch ein paar Programmpunkte haben die Fridays-for-Future-Aktivisten vorbereitet: Detlef Gehring vom Imkerverein Eickum wird um 17 Uhr einen Vortrag über Bienen halten. Zudem wird diskutiert, werden Spiele und künstlerische Betätigungen angeboten.

»Wir werden auch Banner für den großen Klimastreik am 20 September malen«, kündigt Mettenbrink an. An dieser weltweiten Aktion werden die Fridays-for-Future-Gruppen aus Herford, Bünde und Enger gemeinsam teilnehmen – diesmal in Enger. »Um 12.05 Uhr werden wir dort vom Widukind-Gymnasium aus zum Barmeierplatz ziehen.«

Zuletzt gab es eine Mahnwache

Teilnehmer des eintägigen Klimacamps sollten ein Zelt, Isomatte, Schlafsack und die üblichen Campingutensilien mitbringen sowie drei Euro für das Essen und fünf Euro für das Programm.

Die Herforder Fridays-for-Future-Gruppe ist sein März aktiv. Zuletzt hatte sie am vergangenen Freitag unter dem Motto »Wenn die Politik nicht handelt, trauern wir bald um unsere Zukunft« auf dem Alten Markt eine Mahnwache abgehalten.

Startseite