1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Lebenslichter leuchten wieder

  8. >

Für jedes neugeborene Kind strahlt ab Montag auf dem Alten Markt ein Stern

Lebenslichter leuchten wieder

Herford (WB). Der kleine Jona sitzt fröhlich in seinem Kinderwagen. Von dort hat er den großen Tannenbaum mit den vielen Sternen auf dem Alten Markt gut im Blick. Einer der 181 Sterne, die im vergangenen Jahr für die in der Weihnachtszeit geborenen Kinder  leuchteten, strahlte für Jona. Er kam am 7. Dezember 2014 zur Welt.

Christina Ueckermann

Hoffen auf viele leuchtende Sterne: Anke Kramer (von links, Klinikum), Dr. Richard Wojdat (Mathilden-Hospital), Regina Hensel, Thorsten Take (Marktkauf), Frank Hölscher (Pro Herford), Jörn-Uwe Wolff (Sparkasse), Björn Laffontien, Kirsten Rüter und Jona. Foto: Christina Ueckermann

Auch in diesem Jahr soll für jedes Kind, das im Klinikum oder im Mathilden-Hospital geboren wird, ein Stern am Weihnachtsbaum  vor der »Ravensberger Himmelspforte« leuchten – ein blauer Stern für jeden Jungen, ein roter für die Mädchen.  Zu beiden Krankenhäusern werden Leitungen geschaltet, so dass die Lichter direkt von dort aus   entfacht werden können. Sobald eine Geburt vermeldet wird, ertönt eine Fanfare auf dem Weihnachtsmarkt.

Ob die 200er-Marke  in diesem Jahr geknackt wird, können Anke Kramer, Hebamme im Klinikum, und  Dr. Richard Wojdat, Chefarzt am Mathilden-Hospital, noch nicht versprechen. Es ginge aber in die richtige Richtung, sagt Anke Kramer.

Auf einer Anzeigentafel können Weihnachtsmarktbesucher vom kommenden Montag an bis zum 30. Dezember nachschauen, wie viele Kinder bereits geboren wurden. Zum ersten Mal stellt Filialleiter Thorsten Take eine solche Tafel auch im Marktkauf auf. »Es ist ein tolles Gefühl, wenn man weiß, dass ein Stern für das eigene Kind leuchtet«, sagt Kirsten Rüter, Mutter des kleinen Jona, deren Mann den Schalter für den Stern vor einem Jahr selbst betätigen durfte. »Die Sterne drücken gerade in dieser Zeit die Wertschätzung gegenüber dem Leben aus und sollen ein kleines Zeichen der Hoffnung sein«, sagt Richard Wojdat.

Am Mittwoch, 30. Dezember,  werden alle frischgebackenen Eltern mit ihren Kindern auf den Alten Markt eingeladen. Von den Sponsoren – der Sparkasse Herford, dem Marktkauf und Humana – bekommt dann jedes Kind einen kleinen Storch geschenkt. Regina Hensel möchte die Eltern mit selbst gestrickten Schühchen überraschen.

Startseite
ANZEIGE