1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Markthalle: Erste Händler wollen raus

  8. >

Pro Herford ist mit dem Start dennoch „sehr zufrieden“

Markthalle: Erste Händler wollen raus

Herford (WB/ram). 110.000 Besucher der neu gestalteten Markthalle hat die Prof Herford für die Monate September bis November gezählt. Das berichtete Pro Herford-Geschäftsführer Frank Hölscher jetzt im Haupt- und Finanzausschuss.

Blick in die Markthalle: Nicht alle Händler sind zufrieden mit dem Umsatz. Foto: Moritz Winde

Doch Frequenz ist nicht alles. Zugleich musste Hölscher bekannt geben, dass vier Monate nach der Eröffnung der Blumenhändler und der Fischhändler die Halle wieder verlassen wollen. 5,4 Millionen Euro hat die Modernisierung der Markthalle gekostet. Dabei konnte die Stadt auf Fördergelder vom Bund in Höhe von mehr als drei Millionen Euro zurückgreifen.

„Wir müssen an einigen Stellen noch justieren“

Dennoch habe die Markthalle einen guten Start hingelegt, so Hölscher. Noch immer müssten kleinere Bauarbeiten verrichtet werden. Probleme bereite unter anderem noch die Heizung. „Wir müssen an einigen Stellen noch justieren“, erklärte Hölscher. Auch sollen im kommenden Jahr etwa 100.000 Euro in die Halle investiert werden, unter anderem für eine neue Reinigungsmaschine.

Äußerst gut ist nach den Worten von Heinz-Günther Scheffer (Liste 2004) die Tourist-Information gelungen. Auch die CDU sei von der Umsetzung der Modernisierung begeistert, sagte CDU-Fraktionschef Wolfgang Rußkamp. Wie gut oder schlecht die Halle tatsächlich angenommen werde, könne mit mehr Gewissheit wohl erst nach einem Jahr gesagt werden. „Dann wird sich auch zeigen, wer von den jetzigen Händlern sich wirtschaftlich durchsetzt“, erklärte der CDU-Fraktionschef.

Öffnungszeiten im Fokus

Auch bei den Öffnungszeiten wolle man noch einmal genauer hinschauen, was funktioniert und was nicht, kündigte Hölscher an. „Wir beobachten im Moment, dass der Freitagvormittag eher mau ist, ab Freitagnachmittag aber immer mehr Besucher. Auch darauf werden wir reagieren müssen.“

Thomas Helmerking (CDU) wollte wissen, mit wie viel Geld die Stadt die Markthalle im kommenden Jahr unterstützen muss. Eine direkte Antwort auf die Frage konnte in der Sitzung nicht gegeben werden. Hölscher versprach, das Zahlenmaterial nachzuliefern.

Bürgermeister spricht von einem „guten Start“

Bürgermeister Tim Kähler sprach ebenfalls von einem guten Start für die Markthalle. Die Rückmeldungen seien von vielen Beteiligten sehr positiv gewesen. Es gehe nun darum, den Betrieb der Halle sowie die Ausnutzung weiter zu optimieren.

Startseite