1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Mehr Busse in den Stoßzeiten

  8. >

Schülerbeförderung in Herford soll kein Infektionsrisiko werden

Mehr Busse in den Stoßzeiten

Herford (WB). Zu Stoßzeiten kann es im Schulbus eng werden, das Corona-Infektionsrisiko steigt. Die Stadt Herford richtet darum zusätzliche Busse in Zusammenarbeit mit der BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH ein.

Symbolfoto. Foto: dpa

Es wurden die Buslinien und Zeiten mit der höchsten Frequentierung ermittelt, eine hohe Auslastung besteht in den Morgenstunden bei der 466 und der 434. Ab Montag, 31. August, werden hier Zusatzbusse für Schüler eingesetzt, die mit einem „E“ markiert sind.

Auch an der Gesamtschule Friedenstal wurde dienstags und freitags um 12.30 Uhr ein starker Andrang auf die Busse in Richtung Innenstadt beobachtet. Hier gibt es bereits ab Freitag, 28. August, Zusatzbusse.

Die Hansestadt Herford plant den Einsatz der Verstärkerbusse vorerst bis Ende des Jahres. Die voraussichtlichen Mehrkosten belaufen sich auf rund 45.000 Euro. Für die Deckung der Mehrausgaben wird eine Finanzierung im Rahmen der Förderrichtlinie des Ministeriums für Verkehr des Landes NRW angestrebt.

Startseite