1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Mehr Pakete, mehr Papiermüll

  8. >

Nach Weihnachten nimmt der Andrang am Recyclinghof wieder zu

Mehr Pakete, mehr Papiermüll

Herford

Die Blaue Tonne ist randvoll mit Kartons und Geschenkpapier, und noch immer stapelt sich Papiermüll von Weihnachten im Haus. „Nach Weihnachten ist die Zeit, in der wir auf dem Recyclinghof an der Goebenstraße mehr zu tun haben“, sagt Wolfgang Rullkötter, Geschäftsführer der Servicegesellschaft für Wirtschaft und Kommunen.

wn

Foto:

Denn wessen Papiertonne voll ist und wer nicht bis Mitte Januar zur nächsten Leerung warten möchte, der kann seinen Papiermüll auch auf dem Wertstoffhof los werden. Allerdings seit Mitte 2020 nicht mehr kostenlos.

Weil die Preise für Altpapier im Keller sind, nimmt die SWK für die Abgabe von Altpapier Geld. Zwei Euro für einen Kofferraum voller Altpapier, vier Euro, wenn das Kombi-Auto voll beladen ist.

Wer nicht bereit ist, diesen zusätzlichen Obolus zu leisten, der wartet eben bis zur Leerung der Papiertonne. Der Müll in der Blauen Tonne wird über die Müllgebühren mit abgerechnet.

Rullkötter hat die Beobachtung gemacht, dass mit dem zweiten Lockdown die Menge an Papiermüll noch einmal zugenommen hat. Immer Menschen bestellen über das Internet und lassen sich die Ware über den Paketdienst nach Hause schicken.

Und noch etwas fällt dem langjährigen SWK-Geschäftsführer in diesen Tagen auf. Weil sich aufgrund der Corona-Pandemie etliche Leute in Kurzarbeit befinden, wird häufiger der Recyclinghof angesteuert, um Müll wegzubringen. „Die Leute haben derzeit einfach mehr Zeit“, sagt SWK-Geschäftsführer Wolfgang Rullkötter.

Startseite