Nils Hommels Kunst geht in die Tiefe des leeren Raumes – weitere Ausstellungsorte gesucht

Mondlandung an der Bäckerstraße

Herford (WB)

Wenn es aus der ehemaligen Restetruhe demnächst qualmen sollte, dann dürfte das Trockeneisnebel sein.

Bernd Bexte

Nils Hommels Folien-Figur „Bobert“ ist erster Blickfang an der Schaufensterfront. Gudrun Schrewe (Stadt), Manuela Habenicht, Melanie Winkel (beide Deutsche Bank), Gunda Schierbaum und Rosita Kitzing (beide Kulturbeutel) nehmen in der Mondlandschaft Platz. Foto: Bexte

Auch ein hölzernes Mondfahrzeug und eine silberfolienglänzende Radarantenne in einem rotierenden Betonmischer bieten eine ungewöhnliche Optik: Das seit langem leerstehende Ladenlokal am Anfang der Bäckerstraße ist jetzt eine Mondlandschaft. Der Herforder Künstler Nils Hommel hat hier sein mehrteiliges Landungs-Szenario mit dem Titel „Astro Bobert“ aufgebaut.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!