1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Neuer Kork-Experte an der Spitze

  8. >

Herford: Deutscher Korkverband wählt einstimmig seinen Vorstand

Neuer Kork-Experte an der Spitze

Herford

Der Deutsche Korkverband (DKV), der seine Geschäftsstelle im Marta hat, hat seit Kurzem einen neuen Sprecher für die Fachgruppe „Technischer Kork“. Edgar Huber ist bei der Mitgliederversammlung einstimmig in den Vorstand gewählt worden. Er folgt auf Dieter Schenkling, der sich künftig ausschließlich auf sein Blockhaus-Bauunternehmen Leonwood konzentrieren will.

Der neue Vorstand des Deutschen Kork-Verbands e.V. (Herford) mit Kassenprüfer Thomas Biebusch (von links), Edgar Huber, Edwin Lingg und Rüdiger Bleckmann. Foto: DKV

Neben Huber wurden die beiden weiteren DKV-Vorstände einstimmig wiedergewählt: Rüdiger Bleckmann (H. Gültig Korkwarenfabrikation) als Sprecher des Vorstands und der Fachgruppe Verschlüsse sowie Edwin Lingg (LiCo) als Vorstand mit der Verantwortung für den Fachbereich Boden. Die Amtszeit des dreiköpfigen Vorstands des Deutschen Kork-Verbands endet regulär nach zwei Jahren.

Gegründet worden ist der Deutsche Korkverband 1985. In ihm sind Unternehmen, Institute und Verbände zusammengeschlossen, die sich mit dem Thema Kork beschäftigen. Ihre Belange wahrzunehmen und zu fördern, ist Zweck des Verbands. Darüber hinaus hat sich der Verband unter anderem die Qualitätssicherung für Produkte aus Kork sowie die Initiierung und Unterstützung von Forschungsprojekten zum Werkstoff Kork auf die Fahne geschrieben.

Mit Edgar Huber ist nun ein Mitglied in den Vorstand aufgenommen worden, das sich beruflich auf den Handel und die Projektentwicklung mit Kork als Isolier- und Dämmstoff spezialisiert hat. Huber ist Einkaufsleiter bei der Firma Zipse in der Nähe von Freiburg. Gebürtig kommt er aus Buenos Aires (Argentinien), verbrachte seine Jugendzeit im Finanzwesen Paraguays und wanderte mit 23 Jahren nach Deutschland aus, wo er 1985 bei Zipse einstieg.

Startseite
ANZEIGE