1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. »Nichts für Weicheier«

  8. >

Herforder ruft zum Baden in der Werre auf

»Nichts für Weicheier«

Herford (WB/mor). Puh, ganz schön kalt. Auf jeden Fall nichts für Weicheier«, sagt Roland Sprenger (70), als er in die Werre steigt. Der Ex-FGH-Lehrer hat trotz der geschätzt 18 Grad Wassertemperatur große Freude am Planschen im Fluss.

Abkühlung in der Natur: Roland Sprenger dreht ein paar Runden im Werre-Wasser. Foto: Moritz Winde

Die Begeisterung will er mit anderen teilen. Deshalb ruft er für diesen Sonntag zum gemeinsamen Schwimmen auf. Los geht’s beim Herforder Kanu Klub, Gaußstraße 6a, an der öffentlichen Anlegestelle um 16 Uhr.

Er lädt zwar als Einzelperson dazu ein, sieht sich aber als Teil der Bewegung des »Europäischen Flussbadetages«, der am 25. August in mehreren Städten veranstaltet wird. Gründe, die für dies recht ungewöhnliche Badeverhalten sprächen, seien die Naturnähe, das Sportliche, die Abhärtung, die Bewährung, das Ungewöhnliche, die wieder bessere Wasserqualität und die Reminiszenz an alte Zeiten. »Ich habe als kleiner Junge in einem Fluss schwimmen gelernt.«

Verboten ist die Abkühlung in der Natur übrigens nicht. Allerdings gilt: immer auf eigene Gefahr. Und auf diese Dinge sollte man achten: Rücksicht auf Pflanzen und Tiere nehmen; nicht ins Wasser springen; Vorsicht vor Scherben oder anderen Gegenständen, zum Schutz lieber Badeschuhe anziehen; wieder aufräumen!

Startseite