1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Ohne Herbert Herrmann geht es nicht

  8. >

Herforder Theaterplan für die nächste Saison – Fragezeichen wegen Brandschutz und Corona-Verlauf

Ohne Herbert Herrmann geht es nicht

Herford (WB)

Der Herforder Theaterbetrieb ruht, Abriss des Gebäudes und Neubau sind in Planung – unabhängig davon wird gerade ein Brandschutzgutachten erarbeitet: Die damit verbundenen Vorbehalte und Unklarheiten hindern die Verantwortlichen nicht, auch für die kommende Saison einen Theaterplan zu erstellen.

Hartmut Horstmann

Ein Blick hinter die Kulissen: Christian Mädler und Gudrun Schade hatten in Herford die Udo-Jürgens-Revue einstudiert. Doch die Premiere musste coronabedingt ausfallen. Das Euro-Studio-Landgraf präsentiert die Revue nun am 27. und 28. November. Foto: Hartmut Horstmann

Theaterleiter Karl-Heinz Rohlf hat den Plan im Kulturbeirat vorgestellt. Läuft alles nach Plan, wird die Saison am 25. September von der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz mit dem Tanzabend „Phoenix“ eröffnet. Viele der Veranstaltungen waren bereits für die aktuelle Saison vorgesehen und werden nachgeholt. Damit komme das Theater vielen Bühnen entgegen, die coronabedingt keine neuen Stücke hätten entwickeln können, sagt Andreas Kor­nacki, Geschäftsführer der Kultur gGmbH: „Außerdem sind wir von der Qualität der Produktionen überzeugt.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!