1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Radfahrer liegengelassen

  8. >

Nach Zusammenstoß fuhr Autofahrer davon

Radfahrer liegengelassen

Herford/Bielefeld (WB). Zahlreiche Farbmarkierungen auf der Kreuzung Lübbecker/Vilsendorfer Straße weisen immer noch auf das nächtliche Geschehen hin: Ein Auto hat dort offenbar am frühen Sonntag einen Radfahrer erfasst. Der 41 Jahre alter Bielefelder wurde schwer verletzt, Lebensgefahr bestehe laut Polizei jedoch nicht. Der Autofahrer fuhr davon. Die Polizei sucht jetzt nach ihm.

Bernd Bexte

Farbmarkierungen auf der Kreuzung Lübbecker/Vilsendorfer Straße: Hier kam es zum Zusammenstoß. Foto: Bernd Bexte

Dabei hatte der Radfahrer wohl noch Glück, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Nach Angaben der Polizei lag er am Sonntag gegen 0.10 Uhr schwer verletzt mitten auf der Fahrbahn der viel befahrenen Kreuzung, als ihn ein vorbeifahrender Autofahrer bemerkte und die Polizei alarmierte. In unmittelbarer Nähe lag ein beschädigtes Fahrrad, das dem Verletzten gehörte. »Offenbar war es zuvor zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kraftfahrzeug und dem Radfahrer gekommen«, erläuterte ein Polizeisprecher am Sonntag. Vom Autofahrer fehle jedoch jede Spur.

Radfahrer konnt nach Angaben machen

»Der Bielefelder war bei Bewusstsein.« Er habe sich aber nicht mehr selbst von der Fahrbahn aus in Sicherheit bringen können. »Er hat vor Ort noch knappe Angaben gemacht«, erklärte der Polizeisprecher. Hinweise auf den Autofahrer habe er jedoch nicht geben können. Auch der genaue Hergang der Kollision sei noch unklar, der Mann habe dazu keine konkreten Angaben machen können. Der 41-Jährige trug keinen Helm und war möglicherweise alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sperrte den Unfallort großräumig ab und leitete eine umfangreiche Spurensuche ein. Den am Fahrrad entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 500 Euro. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.: 05221/8880 in Verbindung zu setzen.

Startseite