1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Salzufler Straße: Ausbau beginnt am 9. Juli

  8. >

Arbeiten am Teilabschnitt Maschstraße bis Friedenstalstraße

Salzufler Straße: Ausbau beginnt am 9. Juli

Herford (WB). Nachdem die Asphaltarbeiten auf der Stadtholzstraße und der Waldfriedenstraße abgeschlossen sind, kann die Stadt Herford demnächst mit dem Ausbau der Salzufler Straße beginnen. Start für das Mammutprojekt, das sich laut Planung über drei Jahre hinziehen wird, ist der 9. Juli.

Die Arbeiten auf dem ehemaligen Corsmann-Gelände ruhen: Zuerst muss das Teilstück der Salzufler Straße saniert werden. Foto:

Obi-Markt geplant

Dann wird mit dem ersten Abschnitt zwischen der Friedenstalstraße und der Maschstraße begonnen, weil auf diesem Abschnitt ein neuer Obi-Markt (ehemals Corsmann-Gelände) eröffnen möchte. Die Stadt Herford führt den Ausbau im Auftrag des Landesbetriebs Straßen NRW aus. Bei der Salzufler Straße handelt es sich um eine Landesstraße.

Zwei Millionen Euro Mehrkosten

Eigentlich wollte die Stadt Mitte April mit dem Ausbau der Salzufler Straße beginnen, doch nachdem bekannt wurde, dass die Gesamtmaßnahme um zwei Millionen Euro teurer wird, wollte sich die Stadt zunächst noch einmal grünes Licht vom Landesbetrieb holen.

Die Salzufler Straße wird in Teilabschnitten ausgebaut. Nach Aussage der Stadtverwaltung dauert der Ausbau in Teilabschnitten zwar ein Jahr länger, andernfalls hätte sie die Straße aber für zwei Jahre komplett sperren müssen.

Für den Pendelverkehr nach und aus Bad Salzuflen bedeutet dies ab dem 9. Juli: Entweder eine Umleitung über B239 und Ahmser Straße oder über die Stadtholzstraße und/oder über die Waldfriedenstraße/Stadtholzstraße.

Asphalt auf der Rennstraße

Gut voran kommen die Arbeiten an der Rennstraße. Seit dem 7. Mai ist hier die Fahrbahn stadteinwärts gesperrt. Dort soll am 28. und 29. Mai der neue Asphalt aufgebracht werden, so dass der Straßenabschnitt stadteinwärts Ende nächster Woche fertig sein wird.

Ab dem 4. Juni wird dann die Gegenfahrbahn saniert. Ab dann wird die Fahrbahn stadtauswärts gesperrt. »Falls das Wetter in den nächsten Wochen mitspielt, dann werden die Arbeiten für diesen Abschnitt ebenfalls vier Wochen dauern«, sagt Sven Johanning von Straßen NRW.

Brückenarbeiten an der Engerstraße

Ebenfalls Ende Juni sollen die Brückenarbeiten an der Engerstraße abgeschlossen sein. Hier sind die Arbeiten aufgrund der Witterung einige Wochen in Verzug. Derzeit wird an der Überführung über die B239 eine Betumschicht aufgebracht. Ende nächster Woche folgt dann die Asphaltschicht.

Startseite