1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Schwert-Prozess: Staatsanwalt fordert sieben Jahre Haft

  8. >

Gewalttat in Herford: Am 18. Juni fällt das Urteil

Schwert-Prozess: Staatsanwalt fordert sieben Jahre Haft

Bielefeld/Herford

Eugen F. soll seine Lebensgefährtin (42) mit einem Samurai-Schwert vor dem Wohnhaus in der Lützowstraße in Herford umgebracht haben: Im Prozess vor dem Bielefelder Landgericht sind am Dienstag die Plädoyers gehalten worden.

Moritz Winde

Großes Medieninteresse beim Prozess-Auftakt: Mit diesem Samurai-Schwert soll Eugen F. seine Lebensgefährtin getötet haben. Die Klinge ist 75 Zentimeter lang. Die Waffe hatte sich der Herforder im Internet bestellt. Foto: Moritz Winde

Einig waren sich Staatsanwaltschaft und Verteidigung darüber, dass der 37-Jährige hinter Gittern gehört. Allerdings unterschieden sich die Schlussreden in puncto Strafmaß gewaltig. Während Rechtsanwalt Udo Sugland eine dreieinhalbjährige Haftstrafe für angemessen hielt, forderte Staatsanwalt Christopher York mit sieben Jahren das Doppelte. Beide Juristen beantragten zudem die zwischenzeitliche Unterbringung des Angeklagten in einer Erziehungsanstalt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!