1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Spiel zwischen hell und dunkel

  8. >

Beim Kindertheater »Rabenschwarz und Naseweiß« entstehen Bilder

Spiel zwischen hell und dunkel

Herford (WB). Einen bunten Nachmittag in Schwarzweiß hat Joachim Torbahn im Kindertheaterstück »Rabenschwarz und Naseweiß« geboten. Wie das geht? Mit Fantasie, kindlicher Fantasie, so dass weniger mehr ist und eine Tafel und ein bisschen weiße Farbe ausreichen, um tolle Bilder entstehen zu lassen.

Thomas Meyer

Joachim Torbahn pfeffert das Weiß auf die Tafel, dass es nur so spritzte. Im Kindertheaterstück »Rabenschwarz und Naseweiß« hat er den Kindern in Herford einen bunten Nachmittag geboten. Am Ende hopsten die Kleinen Gäste mit. Foto: Thomas Meyer

»Ein bisschen Farbe« ist allerdings etwas untertrieben, denn Torbahn pfefferte das Weiß auf die Tafel, dass es nur so spritzte. Manchmal jedenfalls. Manchmal war das Stück auch ganz leise, es entstanden langsam Bilder, so dass die Kinder reichlich Zeit zum Mitraten hatten. Und davon machten sie reichlich Gebrauch. Hase, Schnecke, Elefant, Fisch, Fahrrad, Bonbon, Kerze, Herz, Auto, Lokomotive – all das gab es zu entdecken, mit den unterschiedlichsten Techniken und Werkzeugen auf die Tafel gezaubert.

Dialog zwischen den Farben

Das Nürnberger Künstlerduo Thalias Kompagnons, bestehend aus Maler Joachim Torbahn und Regisseur Tristan Vogt, hatte die Dramaturgie als Dialog zwischen den personifizierten Farben Weiß und Schwarz konzipiert. Griffiger für die Kleinen waren freilich die eben genannten Figuren und deren Entstehungsweise, mit Farbtube, Pinseln, Spachteln, Eimern und Wassersprühflaschen. Das verblüffende Spiel zwischen Hell und Dunkel wurde künstlerisch dann besonders interessant, wenn verschieden dick aufgetragenes Weiß viele Schattierungen zuließ und mit einem leichten Wisch den Kontrast vollkommen verkehrte.

Für die Kinder waren die Höhepunkte andere: Wenn Torbahn mit der grau gepuderten Struwwel-Frisur und dem vollgeklecksten Malerkittel wild pinselschwingend auf und ab hopste, dann hopsten auch seine kleinen Zuschauer mit.

Startseite
ANZEIGE