1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Sturmtief knickt Bäume um

  8. >

Freiwillige Feuerwehr muss am Wochenende im Kreis Herford mehrfach ausrücken

Sturmtief knickt Bäume um

Kreis Herford (WB)

Sturmtief Luis hat den Feuerwehren im Kreis Herford am Samstag einige Einsätze beschert. Umgestürzte Bäume mussten von Stromleitungen und Straßen entfernt werden. Sechsmal mussten die Wehrleute in Enger, Spenge und Rödinghausen ausrücken. Auch Vlotho war betroffen.

wn

Die Feuerwehr musste am Samstag in Herford an mehreren Stellen Bäume beseitigen, die durch den Sturm auf Stromleitungen und Straßen gestürzt waren. Foto: Feuerwehr Herford

Die hauptamtliche Herforder Wache und die Löschgruppen Diebrock und Schwarzenmoor waren ab 15 Uhr im Einsatz: unter anderem an der Hombergstraße, der Senderstraße, Am großen Stein, am Oetinghauser Weg und an der Diebrocker Straße.

Bereits am Samstagmorgen war die hauptamtliche Wache zu einem Verkehrsunfall auf der A2 gerufen worden. Ein weiterer Einsatzort war gegen 14.10 Uhr an der Schmiedestraße. Hier war Essen auf einem Herd angebrannt und sorgte für Rauchentwicklung und Brandgeruch.

In Enger und Spenge musste die Feuerwehr bis Sonntag vier Bäume, die auf die Fahrbahn gestürzt waren, entfernen, da sie den Verkehr behinderten. Es handelte sich dabei um Wohngebiete. Größere Straßen waren nicht betroffen, so dass es nach Auskunft der Feuerwehr zu keinen großen Verkehrsbehinderungen kam.

Die Freiwillige Feuerwehr Vlotho hat ein arbeitsreiches Wochenende hinter sich. Bereits am Freitag musste die Löschgruppe Steinbründorf einen umgestürzten Baum „Am großen Selberg“ von der Straße räumen. In der Nacht zu Samstag rückte die Löschgruppe Uffeln zum Borlefzener Kirchweg aus. Dort blockierte ein Baum die Fahrbahn. Danach ging es für die Einheit an die Mindener Straße. An der Tankstelle hatte ein Auto Betriebsstoffe verloren. Das Sturmtief Luis sorgte aber für weitere Einsätze: An der Glimkestraße beseitigte die Löschgruppe Exter einen Baum. Die Löschgruppe Bonneberg rückte zur Bonneberger Straße aus und der Löschzug Vlotho entfernte umgestürzte Bäume beziehungsweise beseitigte Äste in der Friedrichstraße und im Hafen.

Schließlich gab es noch einen Alarm in der Vlothoer Höltkebruchstraße. Dort brannte ein Warmwasserboiler. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits gelöscht. Die Räume wurden umfangreich belüftet und der Rettungsdienst kümmerte sich um die Bewohner.

In Bünde und Kirchlengern musste die Feuerwehr in Sachen Sturm überhaupt nicht tätig werden, in Rödinghausen kam es zu zwei Einsätzen. Dort mussten die Wehrleute ebenfalls Bäume von der Fahrbahn entfernen.

Die Freiwillige Feuerwehr in Vlotho musste zu mehreren sturmbedingten Einsätzen ausrücken. Die häufigste Ursache: Bäume, die die Straßen blockierten oder umzufallen drohten. Foto:
Startseite
ANZEIGE