1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Superhelden auf dem Monitor

  8. >

Tanzschule Roemkens feiert Online-Karnevalsparty mit 30 Kindern – Bastelanleitung gab‘s im Vorfeld per Video

Superhelden auf dem Monitor

Herford (WB)

Kinder meistern die Coronakrise heldenhaft. Das mag sich auch das Ehepaar Riedel gedacht haben als es gemeinsam mit seinen Mitarbeitern das Motto „Superhelden“ für die diesjährige Kinderkarnevalsparty der Tanzschule Roemkens ersonnen hat.

Daniela Dembert

Piratenbraut Carla Bayard und Schneemann Claire Niermann sorgen für Stimmung. Gemeinsam mit den Teilnehmern vor den heimischen Bildschirmen tanzen sie Choreografien zu bekannten Kindersongs. Foto: Daniela Dembert

Am Samstagnachmittag wurde mit etwa 30 Kindern zwischen vier und neun Jahren kräftig gefeiert – selbstverständlich alles ganz coronaschutzkonform.

Per Videoschalte konnte sich jeder, der Lust hatte, an dem offenen und kostenlosen Angebot der Wohnzimmerparty beteiligen und die Choreografien, bei denen Hippie Bettina Riedel, Schneemann Claire Niermann und Piratenbraut Carla Bayard in ihren Kostümen ganz schön ins Schwitzen kamen, einfach mittanzen. Bei bunter Disco-Beleuchtung wechselten Tänze und Ratespiele. Die kleinen Teilnehmer hatten die drei Tanzlehrerinnen dabei immer auf einem großen Bildschirm im Blick und standen mit ihnen im Austausch.

„Wir wollen den Kindern zuhause etwas Abwechslung und Spaß bieten. Die meisten verkleiden sich auch einfach sehr gern“, sagt André Riedel. Deshalb hatte das Team im Vorfeld sogar ein Video gedreht und online gestellt, das Anleitung zum Basteln eines Superhelden-Kopfschmucks gibt.

Riedel: „Unsere Mitarbeiter sind nur noch einen Bruchteil ihrer üblichen Arbeitszeit in der Tanzschule, da ist es für sie auch eine schöne Abwechslung, so eine Veranstaltung vorzubereiten.“

Der Ablauf ist professionell, für Beleuchtung, Kamera und Headsets ist gesorgt, denn seit Beginn des zweiten Lockdowns bietet die Tanzschule Onlineunterricht für alle Altersstufen in verschiedenen Kategorien an. „Das wird nie den Stellenwert einer Präsenztanzstunde haben, bei der man einander begegnet und sich unterhält, ist aber ein sehr schönes Medium, um in Kontakt zu bleiben“, findet Riedel. An sechs Tagen der Woche findet in der Tanzschule Onlineunterricht statt, viermal für Kinder. „Zu Anfang wird immer ein bisschen erzählt, weil die Kinder sich auch mitteilen wollen. Hat jemand etwas spannendes erlebt? Welches Kuscheltier habt ihr heute dabei?“

Am fleißigsten seien die Teilnehmer aus dem TanzFit-Kurs, dem Seniorenangebot. Da sie zur Risikogruppe gehörten und vorsichtig seien, sei diese Altersgruppe für das Onlineangebot besonders dankbar und nähme es am aktivsten wahr, hat der Tanzschulbetreiber festgestellt. „Vor Beginn und nach dem Unterricht lassen wir den Kanal immer eine Weile offen, damit sich die Teilnehmer unterhalten können. Das wird sehr rege angenommen“, freut sich Riedel.

Startseite