Private Anlieferer müssen aber Zugangsbeschränkungen beachten

SWK-Wertstoffhof in Herford öffnet wieder

Herford (WB/ptr).Gut vier Wochen war der Wertstoffhof der SWK an der Goebenstraße in Herford für private Anlieferer geschlossen, am Montag, 20. April, soll er schrittweise wieder geöffnet werden.

Der Wertstoffhof der SWK an der Goebenstraße war gut vier Wochen zu. Ab Montag wird schrittweise wieder geöffnet. Foto: Moritz Winde

Eine Entsorgung ist dann von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 möglich – allerdings gelten Zugangsbeschränkungen.„Wir werden darauf achten, dass nicht mehr als fünf oder sechs Personen gleichzeitig auf dem Hof sind“, erläutert SWK-Geschäftsführer Wolfgang Rullkötter. Außerdem könne an jeder Wertstoffmulde nur jeweils ein Fahrzeug abgeladen werden.

Um den Begegnungsverkehr so weit wie möglich auszuschließen, wird außerdem eine Einbahnstraßenregelung eingeführt. „Die Einfahrt bleibt an der gewohnten Stelle, die Ausfahrt wird verlegt“, sagt Rullkötter.

Papier und Grünschnitt

In der Praxis ist also Geduld bei den Kunden gefordert. Wartezeiten seien nicht auszuschließen, heißt es von der SWK. „Wir werden die nächsten 14 Tage als Probelauf nutzen. Wenn das gut läuft, können wir über den nächsten Schritt nachdenken und vielleicht auch wieder am Samstag öffnen“, sagt Rullkötter.

In den ersten Tage rechne er vor allem mit Papieranlieferungen und mit Grünschnitt, denn die Gartensaison hat gerade erst begonnen.

Startseite