1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Tankstelle überfallen: Verdächtiger verhaftet

  8. >

Zeugen geben der Polizei in Löhne entscheidende Hinweise – Vier mutmaßlich Beteiligte aus Herford und Löhne sind festgenommen worden

Tankstelle überfallen: Verdächtiger verhaftet

Löhne (WB)

Eim 23-jähriger Löhner soll am Dienstag eine Tankstelle in Löhne überfallen haben. Durch Zeugenhinweise konnte der Verdächtige schnell ausfindig gemacht werden – gemeinsam mit drei weiteren mutmaßlich Beteiligten aus Herford und Löhne ist er noch am gleichen Abend festgenommen worden.

wn

Mit vorgehaltener Waffe hat ein Räuber in der Tankstelle an der Koblenzer Straße Geld und Zigaretten gefordert, Foto: dpa

Laut Polizei hatte ein Mitarbeiter der Tankstelle an der Koblenzer Straße am Dienstagabend den Überfallalarm ausgelöst und so die Leitstelle der Polizei informiert. Der Mitarbeiter sagte aus, dass gegen 20.22 Uhr ein Mann den Verkaufsraum betreten hatte und mit vorgehaltener Waffe Geld und Zigaretten verlangte. Der Mitarbeiter und ein Kunde gaben dem Räuber einen vierstelligen Betrag. Dann floh der Mann in Richtung Koblenzer Straße.

Mehrere Zeugen beobachteten kurze Zeit später einen dunklen Renault Clio in einer Seitenstraße: Ein Mann stieg zügig in das Auto ein und es fuhr mit hohen Tempo davon. Anhand der guten Täterbeschreibung durch Zeugen und Videoüberwachung ging die Polizei davon aus, dass es sich bei der eingestiegenen Person um den möglichen Räuber handelte.

Schließlich konnte die Polizei das Auto im Bereich der Goethestraße anhalten und die Insassen überprüfen. Im Fahrzeug befanden sich vier Personen, auf einen passte die Beschreibung des Täters, einen polizeibekannten 23-jährigen aus Löhne. Bei den drei weiteren Personen handelt es sich um zwei Frauen aus Herford und Löhne. Ein weiterer polizeibekannter 20-Jähriger aus Löhne befand sich ebenfalls als Beifahrer im Renault.

Bei der Durchsuchung wurden das Diebesgut, Teile der Täterbekleidung und auch Betäubungsmittel aufgefunden. Ob die drei weiteren Insassen an der Tat beteiligt waren, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Sie wurden alle vorläufig in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache nach Herford gebracht. Die Ermittlungen zum Raubüberfall durch das Kriminalkommissariat dauern noch an.

Startseite