1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Thomas Wolf regiert Bünder Schützen

  8. >

Gerd Krause beim Fest zum Ehrenmitglied ernannt

Thomas Wolf regiert Bünder Schützen

Bünde (BZ). Erst im dritten Stechen fiel die Entscheidung: Thomas Wolf heißt der neue Schützenkönig in Bünde. Das Fest erreichte mit der Proklamation der neuen Majestät am Sonntagnachmittag seinen Höhepunkt.

Thomas Meyer und Lucas Dutton

Der 179. Bünder Schützenkönig Thomas Wolf und Ehefrau Kristin grüßen als neues Regentenpaar. Technische Probleme verhinderten die Live-Übertragung vom Schießen. Foto:

Mit nahezu perfekten 17 Punkten setzte sich Thomas Wolf gegen seine Konkurrenten Dirk Görres und Thomas Rosenkötter durch. Wolf ist der 179. Schützenkönig der Bünder Schützen. Zur Königin erwählte Wolf seine Ehefrau Kristin. Das neue Königspaar verkündete im Anschluss seinen Beinamen: »Das herzlich starke Team«. »Auf unsere Regentschaft haben wir uns lange vorbereitet. Wir tragen ab dem heutigen Tag mit Ehre und Würde unsere königlichen Titel. Unser erster Auftritt wird der Westfälische Schützentag in Bad Rothenfelde sein«, erklärte das neue Königspaar.

Die Paare Svenja Rürup und Dennis Netzlaff, Alexandra und Jörg Palsbrötter, Bianka und Dirk Görres sowie Eva-Lotte Palsbrötter und Julian Schröder komplettierten den Hofstaat.

Zum Schützenfestauftakt am Samstag ließ das Bataillon das Stadtorchester Brackwede und den Spielmannszug Bad Oeynhausen 07 aufspielen. Dazu reichten Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung den »Ratsbittern«. Die Majestäten Harald Christmann und Kathrin Niermann, die »spaßig Spontanen«, fuhren im historischen Neoplan-Bus vor. Major Klaus Obermann meldete eine perfekt angetretene Formation, die das Königspaar unter großem Jubel abnahm.

Zusammen mit dem Vorsitzenden Martin Lohrie nahm der Major Ehrungen und Beförderungen vor. Ein Novum war die Ernennung von Gerd Krause zum Ehrenmitglied. Der 82-Jährige war der einzige Kaiser der Schützengesellschaft, also zweimal König, und über Jahre hinweg aktiver Sportschütze. Die Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes (WSB) bekamen Michael Frommer und Gerd Finkemeyer. Die Goldene WSB-Ehrennadel erhielten Hartmut Hebeler und Achim Böckstiegel. Mit dem Ehrenzeichen des WSB in Silber schließlich wurde Guido Ronsiek dekoriert.

Zum Gefreiten befördert wurden Moritz Klinge und Uwe Linke-Ströbele, zum Obergefreiten Dirk Görres, Finn-Luca Holthaus, Elias Bestvater und Dennis Netzlaff. Unteroffizier sind nun Lukas Stellmacher, Norbert Kamp, Malte Rompf, Heiko Wüllner, Michael Frommer und Peter Karle. Zum Oberfeldwebel wurde Patrick Wolf befördert, zum Leutnant Ralf Eggersmann. Stefan Eckschmidt, Uwe Geimke und Jörg Palsbröker haben jetzt den Rang eines Oberleutnants. Frank Holthaus ist zum Hauptmann befördert worden.

Die Schützengesellschaft Bünde hat auch zwei neue Mitglieder. Und die wurden nach altem Brauch zum Auftakt des Schützenfestes am Donnerstagabend »verhaftet und zwangsrekrutiert«. Patrick Köster und Julian Schröder wurden vom Wachbataillon aus der Eisdiele Roma direkt zum Tönnies-Wellensiek »abgeführt«. Unter der Voraussetzung, dass sie ihr Verhalten bessern und künftig zu den Schützenbrüdern zählen, löste der noch amtierende Schützenkönig Harald Christmann ihre Handschellen.

Bürgermeister Wolfgang Koch lobte die Schützengesellschaft und ihr scheidendes Königspaar. »Die Bünder Schützen verbinden Engagement, Teamgeist, Sportlichkeit und Geselligkeit. Sie sind in der Bevölkerung gut vernetzt, haben ein vielfältiges und spannendes Jahresprogramm und Wohl aller stets im Visier. Sie setzen Zeichen für Beständigkeit, Verlässlichkeit und Identifikation mit Ihrer Stadt«, sagte Koch. Nach dem »Großen Zapfenstreich« zogen die Schützen zur Brasserie, wo ausgiebig gefeiert wurde.

Startseite