1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Traumland-Erzieherin hat Corona

  8. >

Engeraner DRK-Kita schließt eine Gruppe – 24 Kinder in Quarantäne

Traumland-Erzieherin hat Corona

Enger (WB). Eine Kindergartengruppe der DRK-Kindertageseinrichtung Traumland in Enger wird für zwei Wochen geschlossen, da eine Erzieherin positiv auf das Corona-Virus getestet wurde.

So verteilen sich die aktuellen Fallzahlen. Foto: Kreis Herford

Die 24 Kinder aus der betroffenen Gruppe im Traumland gelten als Kontaktpersonen. Die anderen Erzieherinnen, die als Kontaktpersonen gelten, sind im Rahmen des Routinetests am vergangenen Freitag negativ getestet worden.

Die häusliche Isolierung der betroffenen Gruppe sei eine wichtige Maßnahme, um weitere Infektionen möglichst gering zu halten, schreibt der Kreis Herford in seiner Mitteilung. Gerade im Kindergartenbereich arbeiteten Erzieherinnen und Erzieher mit den Kindern enger zusammen als beispielsweise Lehrkräfte in der Schule. Deshalb werde die ganze Gruppe vorsorglich isoliert.

Kinder kostenlos testen lassen

Die Eltern können ihre Kinder kostenlos testen lassen. Das Gesundheitsamt wird deshalb morgen in der betroffenen Kita ein mobiles Abstrich-Team zusammenstellen und vor Ort Abstriche vornehmen. Die Eltern der betroffenen Kinder werden im Laufe des Tages vom Gesundheitsamt informiert. Die anderen Gruppen der Engeraner Kindertagesstätte sind weiterhin in Betrieb. Die Gruppen waren räumlich voneinander getrennt.

Die betroffene Erzieherin hat ihren Wohnsitz nicht im Kreis Herford – im aktuellen Corona-Update des Kreises wird sie deshalb nicht dazu gezählt. Es ist die zweite Kindergartengruppe im Kreisgebiet, die im August wegen einer Corona-Infizierung isoliert wird. Mitte August ist eine Gruppe in einer Herforder Kindertageseinrichtung für 2 Wochen geschlossen worden. Weitere Infizierungen wurden dort bis heute nicht festgestellt.

Zahl der Genesenen steigt

Im Kreis Herford sind seit Montag keine neuen Corona-Fälle dazugekommen, die Zahl der Genesenen steigt von 501 auf 513. Kreisweit sind derzeit 22 aktuelle und insgesamt 543 bestätigte Infektionen bekannt.

Im Kreis Herford gibt es insgesamt acht Todesfälle, wobei 6 (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und 2 mit Corona. In stationärer Behandlung befinden sich derzeit drei infizierte Personen. Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (9), Bünde (2), Enger (4), Vlotho (2), Löhne (3) und Kirchlengern (2).

Startseite