1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Treffpunkt Hermannstraße: Stadt sucht Alternativen

  8. >

»kein Verhandlungsspielraum«

Treffpunkt Hermannstraße: Stadt sucht Alternativen

Herford (WB/jmg). Nachdem bekannt geworden ist, dass der Nachmittagstreff der Diakoniestiftung an der Hermannstraße ab kommender Woche geschlossen bleibt, hat sich nun die Stadtverwaltung geäußert.

Weil eine Verlängerung über drei Monate für die Diakoniestiftung nicht in Frage kommt, wird der Treffpunkt ab kommender Woche nachmittags geschlossen. Eigentlich sollte die Einrichtung eine Alternative zu den Trinker-Treffs in der Innenstadt sein. Jetzt werden im Rathaus andere Optionen für die Übergangsphase gesucht, bis das langfristige Konzept steht. Foto: Jan Gruhn

Aus dem Rathaus heißt es, dass man den Wegfall bedauere. Allerdings böte der Beschluss des Sozialausschusses für die Verwaltung keinen Verhandlungsspielraum, die auslaufende Kooperationsvereinbarung für sechs statt für drei Monate zu verlängern. Die Diakoniestiftung hatte die Verlängerung abgelehnt, weil der kurze Zeitraum nicht »für eine seriöse Personalplanung« ausreiche.

Keine konkrete Alternative

In der Ausschussvorlage sei darauf hingewiesen worden, dass die Verlängerungsoptionen gegebenenfalls nicht zum Tragen kommen könnten »und vorübergehend keine ergänzenden Angebote bereitstehen«, teilt die Stadt mit. »Daher wird aktuell über alternative Lösungen und Beauftragungen nachgedacht.« Konkretes gebe es allerdings noch nicht.

Seitens der Verwaltung werde nicht erwartet, dass sich die Teilnehmerzahl an den vorhandenen Treffpunkten wesentlich erhöht. Das geforderte, langfristig ausgerichtete Konzept werde zurzeit erarbeitet und soll am Dienstag, 4. September, in den Sozialausschuss eingebracht werden.

Startseite