1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Verkehrskontrolle in Herford endet mit Blutproben

  8. >

Fahrer (28) scheint reichlich Alkohol getrunken zu haben – Führerschein? Fehlanzeige

Verkehrskontrolle in Herford endet mit Blutproben

Herford

Ein 28-Jähriger aus Haste (Landkreis Schaumburg) ist in der Nacht zu Dienstag in Herford in eine Verkehrskontrolle geraten. Die ging nicht angenehm für den Autofahrer aus. 

Bei der Verkehrskontrolle in Herford hat die Polizei einen Autofahrer angehalten, der weder einen Führerschein hatte noch erklären konnte, wessen Auto er da fuhr (Symbolbild). Foto: Patrick Seeger

Wie die Polizei mitteilt, hielten Beamte in der Nacht zu Dienstag an der Komturstraße in Herford einen roten Renault Twingo an. Das Auto war den Polizeibeamten gegen 00.45 Uhr bereits auf der Bergertorstraße aufgefallen.

Bei der Überprüfung des Fahrers habe sich herausgestellt, so die Polizei, dass der 28-Jährige aus Haste "erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand".

Er willigte ein, einen Alkoholtest durchzuführen – der zeigte ein deutlich positives Ergebnis. Auf Nachfrage habe der 28-Jährige zugegeben, dass er in den Tagen zuvor auch mehrfach Betäubungsmittel konsumiert hatte. Einen Führerschein konnte er nicht vorzeigen, weil er diesen bereits vor Jahren abgegeben hatte und bislang noch keine neue Fahrerlaubnis erworben hat.

Dem Mann wurden auf der Polizeiwache Herford Blutproben entnommen. Da er keine Angaben zum Besitzer des roten Renaults machen wollte, wurde das Auto zur Feststellung der Eigentumsverhältnisse vorläufig sichergestellt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Startseite
ANZEIGE