Herforder wehrt sich gegen Bußgeld vor Gericht – Bürgermeister erhält viele Hass-Mails

War der Moschee-Trommler zu laut?

Herford (WB)

Marcel Bauersfeld zieht vor Gericht: Der Moschee-Trommler soll 250 Euro Bußgeld zahlen, weil er nach Ansicht der Behörden sowohl gegen Corona-Auflagen als auch gegen das Immissionsschutzgesetz verstoßen hat. Das sieht der Beschuldigte anders.

Moritz Winde

Im Sommer vergangenen Jahres beginnt Marcel Bauersfeld mit seinem Protest vor der Moschee – stets begleitet von der Polizei. Foto: Moritz Winde

Mit seinen Störaktionen hatte der 38-Jährige im vergangenen Jahr landesweit Schlagzeilen gemacht. Regelmäßig tauchte der Herforder vor der Ditib-Moschee an der Bielefelder Straße auf, um gegen den Muezzin-Ruf vor dem Freitagsgebet zu protestieren – erst mit einer Kuhglocke, dann mit Löffel und Kochtopf.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!