1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Wie eine Bewegung  einen Teil der Herforder Innenstadt rettete

  8. >

50 Jahre Bürgerinitiative zur Erhaltung des charakteristischen Stadtbildes

Wie eine Bewegung  einen Teil der Herforder Innenstadt rettete

Herford

„Diskutieren half nicht mehr.“ Mit diesen Worten erinnerte sich  Mitinitiator Cord H. Huchzermeyer    an den Beginn einer  Bewegung aus der Mitte der Gesellschaft. Die Bürgerinitiative zur Erhaltung des charakteristischen Stadtbildes wollte in Herford die weitere Zerstörung historischer Bausubstanz verhindern. Vor 50 Jahren formierte sie sich. 

Von Hartmut Horstmann

Wie alles begann: Im Zusammenhang mit dem Abriss des Friedrichs-Gymnasiums formierte sich eine Bürgerinitiative aus der Mitte der Gesellschaft.  Foto: Archiv Polster

Anlass des Engagements war der Abriss des Gebäudes, in dem das Friedrichs-Gymnasium untergebracht war. Dass der Boden für den Protest bereits vorher bereitet war, machte Gästeführer Mathias Polster mit seinem Vortrag beim Grünkohlessen des Geschichtsvereins deutlich. Und er hatte einen Zeitzeugen dabei: Wulf Lakemeier, aus Herford stammend und seit 1993 in Chemnitz lebend.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE