1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Herford
  6. >
  7. Zusteller verhindert Paketbetrug

  8. >

Unbekannte verlangten in Herford die Herausgabe von Sendungen

Zusteller verhindert Paketbetrug

Herford (WB)

Ein aufmerksamer Zusteller hat am Donnerstag mehrfach verhindert, dass Herforder Opfer von Paketbetrügern geworden sind.

wn

Die Polizei fahndet nach den mutmaßlichen Betrügern. Foto: dpa

Im ersten Fall wurde der Paketbote laut Polizei im Bereich der Magdeburger Straße von einem Unbekannten angesprochen. Dieser verlangte die Aushändigung eines Pakets, da er aufgrund von zeitlichen Gründen das Paket an der adressierten Wohnanschrift nicht entgegen nehmen könnte.

Der Zusteller verweigerte die Übergabe des Paketes, weil der Unbekannte sich nicht als Paketadressat legitimieren konnte. Eine Überprüfung an der Zustellungsadresse ergab, dass augenscheinlich kurzfristig ein Klingelschild mit dem Namen des Paketadressaten überklebt wurde, um das Paket unter anderem Namen entgegen zu nehmen. Es besteht der Verdacht, dass der Betrüger die Ware unter einem falschen Namen und der dazugehörigen Adresse bestellte und beabsichtigte die Sendung vorher abzufangen. Bei solchen Betrugsversuchen erhält das Opfer im Anschluss eine Rechnung über eine von ihm nicht bestellte Ware.

Die gleiche Situation erlebte der Zusteller einige Minuten später an einem weiteren Wohnhaus an der Magdeburger Straße und auch an der Mindener Straße. Auch in diesen Fällen wurde er von einem Unbekannten angesprochen und zur Herausgabe von Paketen noch vor der eigentlichen Zustellungsadresse gebeten. Er verweigerte auch dort die Herausgabe der Pakete und entdeckte überklebte Klingelschilder.

Laut Mitteilung der Polizei werden die Tatverdächtigen als „dunkelhäutig“ beschrieben. Sie hätten eine „normale“ Statur. Die Personen trugen während des Gespräches eine Mund-Nasen-Schutz-Maske. Der Zeuge konnte noch beobachten, wie beide Unbekannten mit einen schwarzen VW Scirocco vom Tatort fuhren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05221/8880 zu melden.

Startseite