1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. „Binnenschiffer“ dürfen wieder singen

  8. >

„Kultur am Rathaus“ in Herford ist der erste Auftritt seit Monaten für den Shantychor

„Binnenschiffer“ dürfen wieder singen

Hiddenhausen/Herford (WB). Der Shantychor „Die Binnenschiffer“ aus Eilshausen tritt an diesem Samstag, 22. August, bei „Kultur am Rathaus“ in Herford auf. In der Zeit von 11.15 bis 12.30 Uhr singen sie Shanties und Lieder von der See. „Seit Monaten warten die Seebären auf eine solche Gelegenheit“, freut sich Sprecher Winfried Heider.

Geehrte Sänger (von links): Eckard Nierste, Michael Menke, Jürgen Meyerzurheide, Gerhard Siekmann mit „Captain Friedel Stockhecke“, Peter Schuchard und Helmut Weißgerber.

Die Corona-Pandemie hat auch bei den „Binnenschiffern“ zu einem kompletten Stillstand des Chorlebens und aller Aktivitäten geführt. Besonders schmerzten die Sänger dabei die vielen ausgefallenen Konzerte und die Tatsache, dass auch Proben nicht möglich waren. Für den Auftritt an diesem Samstag haben die Shantysänger und die Sailor-Band mit viel Engagement am alten Güterbahnhof in Herford geprobt – aufgrund der knappen Zeitvorgabe war es eine echte Herausforderung für Chorleiter Hermann Bergmeier und seine Crew.

Ehrungen im Garten

Außerdem konnte „Captain“ Friedel Stockhecke in seinem Garten gleich mehrere „Shanties“ für ihre langjährige Treue zum Chor ehren. „Ehrungen sind immer ein wertvolles Zeichen der Verbundenheit für eine lange Mitgliedschaft und damit für jeden Chor ein besonders schöner Moment“, so Heider.

Mit einem kleinen maritimen Präsent, das der „Captain“ selbst gefertigt hatte, ehrte Friedel Stockhecke Eckhard Nierste für fünf Jahre, Michael Menke, Peter Schuchard und Helmut Weißgerber für je zehn Jahre, Jürgen Meyerzurheide für 20 Jahre und Gerhard Siekmann für 25 Jahre Mitgliedschaft bei den „Binnenschiffern“.

Abstandsregeln einhalten

Nun freut sich der Chor besonders über den Auftritt zum Abschluss des Herforder Kultursommers. „Jedes einzelne Event lebt vom Live-Charakter und dem direkten Austausch mit dem Publikum“, teilen die singenden Seebären mit.

Wenn die Shanty-Crew um 11.15 Uhr die große Kulturbühne in Herford entert, erwartet die Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm. Die „Binnenschiffer“ haben „ein tolles maritimes Liederprogramm“ angekündigt: „Die Songs der Seefahrer transportieren ihre Gefühle und erzählen von Liebe, Leid und Lebensfreude. In dem Chorsound spürt der Zuhörer aber auch die Weite der Ozeane mit den tosenden Meereswellen und Windflauten.“ Im Mittelpunkt soll die gute Laune stehen.

Die „Binnenschiffer“ weisen abschließend darauf hin, dass für Sänger und Besucher die aktuellen Corona-Abstands- und Hygieneregeln gelten.

Startseite
ANZEIGE