1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Büchertaxi ist Erfolgsmodell

  8. >

Christine Kuske stellt Jahresbericht der Gemeindebücherei vor – Zahlen konstant

Büchertaxi ist Erfolgsmodell

Hiddenhausen (WB). Die Büchereien werden immer mehr zum Erlebnisort. Auch in Hiddenhausen ist die Zahl der Veranstaltungen 2017 mit 156 Terminen beachtlich gewesen.

Ruth Matthes

Büchereileiterin Christine Kuske stellte den Jahresbericht ihrer Einrichtung vor, die verstärkt auch Veranstaltungsort ist und neben echten Büchern eine reiche Auswahl an E-Books anbietet. Auch zweisprachige Literatur für Geflüchtete hat sie vorrätig. Foto: Ruth Matthes

Wie Büchereileiterin Christine Kuske bei der Präsentation ihres Jahresberichtes erklärte, gibt es für sie jedoch Grenzen: »Ein Eventcenter sollte die Bücherei nun doch nicht werden. Wenn wir hier Veranstaltungen anbieten, sollten diese auch nachhaltig sein und den Menschen wirklich etwas bringen«, ist Kuskes Überzeugung.

Dazu gehörten im Jahr 2017 25 Erwachsenenveranstaltungen wie Vorträge und Lesungen sowie 41 Kinderveranstaltungen. Hierzu zählten Theater- und Musikangebote, Aktionen im Rahmen des Kulturrucksacks und des Sommerleseclubs. 80 Gäste besuchten die Nacht der Bibliotheken – eine Veranstaltung, die mit Hilfe des Fördervereins realisiert wurde. 46 Führungen und 32 Schulbesuche des Büchertaxis kamen hinzu.

Kinderbücher gefragt

Das Taxi liegt Kuske besonders am Herzen. Es sei das optimale Instrument, um auch Kinder zu erreichen, deren Eltern nie mit ihnen in die Bibliothek gehen würden oder die gerade erst nach Deutschland gekommen sind. Vier Grundschulen besucht Kuske regelmäßig mit dem Auto voller Bücher, die dann in der Aula zur Ausleihe ausgelegt werden. Die Nachfrage ist groß: Die 1700 Titel (10 Prozent mehr als 2016) sind siebenmal im Jahr umgesetzt worden. »Ein normales Buch wird dreimal jährlich ausgeliehen«, so Kuske. Erfreut vermeldet sie ein Plus bei den Taxi-Buch-Entleihungen von 20 Prozent. »Das heißt aber auch, ich brauche bald Geld, um die zerlesenen Kinderbücher zu ersetzen.«

Dem Büchertaxi kommen auch Gelder aus dem Welcome-Projekt des Landes für Flüchtlinge zugute, die die Bücherei 2018 noch erhalten wird. Damit werden zweisprachige Bücher angeschafft.

Neue Homepage

Vergleicht man die Zahlen der letzten beiden Jahre, dann sind sie fast konstant geblieben. »Wir haben lediglich ein kleines Minus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei den Ausleihzahlen«, sagt die Bibliothekarin. Es gab 88.373 Ausleihen (89.121 in 2016), davon waren 57.700 Bücher.

Die Zahl der aktiven Entleiher sank mit 1715 (1792 in 2016) leicht. Davon waren 981 (967) Kinder. Neuanmeldungen gab es 440 (504), was auf längere Sicht jedoch, so Kuske, eine normale Schwankung sei, da es sich dabei meist um Schulklassen handelt, die sich gemeinsam anmelden. Bei der Onleihe gab es mit 166 gegen über 146 Personen ein Nutzer-Plus.

Rechnet man zu den 27.246 physischen Medien, die in der Bücherei vorhanden sind – 2523 davon sind Neuerwerbungen –, die 71.950 e-Books hinzu, dann haben die Leser die Auswahl unter fast 100.000 Medien. Zugriff auf den gesamten Katalog und die Onleihe haben sie seit Februar über die neue Homepage der Bücherei: www.buecherei-hiddenhausen.de.

Startseite
ANZEIGE