1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Die Binnenschiffer singen weiter

  8. >

Hermann Bergmeier hat die Leitung des Shantychores wieder übernommen

Die Binnenschiffer singen weiter

Hiddenhausen (WB/rkl). Die Freunde der Shantymusik können aufatmen. Der Fortbestand des Eilshauser Chores »Die Binnenschiffer« ist gesichert. Hermann Bergmeier, der zwischenzeitlich als Chorleiter der »Binnenschiffer« zurückgetreten war, hat sich in der Chorprobe am Dienstagabend dazu bereit erklärt, wieder die Chorleitung zu übernehmen.

Hermann Bergmeier, hier bei einem Konzert im April in Spenge am Akkordeon, hat erklärt, das Amt als Chorleiter der Binnenschiffer wieder übernehmen zu wollen. Foto: Siegfried Huss

Bergmeier wollte sich zu seinen Motiven für die Rückkehr in die Chorgemeinschaft nicht näher äußern. Wichtig sei, dass es weitergehe. »Wir werden eine Sommerpause einlegen und dann am Dienstag, 4. September, die Proben in gewohnter Form wieder aufnehmen«, erklärte der Musiker. »Dann bereiten wir uns auf unser traditionelles Weihnachtskonzert vor.«

Sommerpause eingeplant

Der Vorsitzende des Shanty-Chores, Friedel Stockhecke, zeigte sich erleichtert, dass Bergmeier wieder an Bord gekommen sei. Alle seien nun froh, dass es weiter gehe. »Wir werden bis zum 5. August, wenn wir beim Feuerwehrfest in Südlengern auftreten, unsere Termine wie geplant wahrnehmen und dann einen Monat pausieren«, so der Vorsitzende. Bis dahin steht unter anderem noch ein Auftritt im Haus Stephanus und eine Fahrt nach Carolinensiel zum 50-jährigen Bestehen des dortigen Shantychores am 7. Juli an. »Ich hoffe, dass sich die Gemüter während der Pause beruhigen und alle am 4. September wieder gut gelaunt zur Probe erscheinen«, so Stockhecke.

In den vergangenen Monaten hatte es in dem Chor gehörig rumort. Im Mittelpunkt stand ein Streit zwischen dem Schriftführer Rolf Siekmann und Hermann Bergmeier , der nach dem Jubiläumskonzert im September 2017 die Leitung des Chores von Friedel Stockhecke übernommen hatte.

Wie berichtet hat sich Siekmann mittlerweile aus dem Vorstand und dem Verein zurückgezogen, um dem weiteren Bestehen der Binnenschiffer nicht im Wege zu stehen. Auch Vermittlungsversuche des Bürgermeisters Ulrich Rolfsmeier hatten nicht zu einer Schlichtung des Streites geführt.

Startseite