1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Die giftigen Raupen sind wieder unterwegs

  8. >

Hiddenhausen: Mai und Juni sind die Monate des Eichenprozessionsspinners

Die giftigen Raupen sind wieder unterwegs

Hiddenhausen

Das Frühjahr ist Raupenzeit. In Kommunen der Nachbarkreise rücken Fachbetriebe aus, um den Kampf gegen den seit 2018 immer wiederkehrenden Eichenprozessionsspinner aufzunehmen.

Stephan Rechlin

Der Eichen-Prozessionsspinner (Thaumetopoea processionea) ist ein Nachtschmetterling. Seine Raupen verursachen gesundheitliche Schäden. Foto: Patrick Pleul

Sie besprühen vorsorglich Eichen an Straßen, in öffentlichen Grünanlagen, auf Spielplätzen, an Kitas, Schulen oder Friedhöfen mit biologischen Schädlingsbekämpfungsmitteln oder saugen Raupennester ab, um die Menschen vor Gesundheitsgefahren zu schützen. Soweit gehen die Maßnahmen in der Gemeinde Hiddenhausen allerdings noch nicht. Volker Braun leitet das Umweltamt der Gemeinde: „2019 hatten wir einen Fall in unserem Industriegebiet. Vermutlich war eine Larve an der Plane eines Lkws eingeschleppt worden.“ Im ebenfalls warmen und trockenen Jahr 2020 aber sei die Gemeinde größtenteils verschont geblieben: „Wir behalten die Situation an lichten Eichenwäldern, an Waldrändern und Alleen natürlich im Auge. Dort halten sich die Raupen des Nachtschmetterlings am liebsten auf.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!