1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Motorradraser: „Es war kein Rennen!“

  8. >

Tödlicher Unfall in Hiddenhausen: Nachdem er umfänglich ausgesagt hat, wird 18-Jähriger Herforder aus U-Haft entlassen

Motorradraser: „Es war kein Rennen!“

Hiddenhausen

Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß: Der erst 18 Jahre alte mutmaßliche Motorradraser, der am späten Abend des 8. März vom Unfallort Obere Talstraße geflüchtet und später gefasst worden war, konnte am Mittwochmittag die JVA Herford verlassen.

Von Bernd Bexte

8. März, Obere Talstraße: Am späten Abend erfasst ein 23-jähriger Motorradfahrer einen Anwohner (58), der tödlich verletzt wird. Ein zweiter Motorradfahrer (18) flüchtet, wird später gefasst. Foto: Christian Müller/Westfalennews

Nachdem er sich am Vortag umfänglich zu dem Geschehen eingelassen hatte – ein Bekannter (23) auf einem anderen Motorrad hatte damals einen Anwohner (58) erfasst und tödlich verletzt –, wurde der Haftbefehl gegen den jungen Deutschen aufgehoben. Mehrere Stunden sei er von der Staatsanwaltschaft angehört worden. Weil er detaillierte Angaben gemacht habe, bestehe nun keine Verdunkelungsgefahr mehr, sagt sein Anwalt Christian Thüner. Der Herforder sei in seine Familie zurückgekehrt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE