1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Premiere: Rallye rund um den Apfeltag

  8. >

Mehrere tausend Gäste erleben abwechslungsreiches Programm auf dem Obsthof Otte

Premiere: Rallye rund um den Apfeltag

Hiddenhausen (WB). »Die Gäste bringen das Wetter mit und wir haben hier offenbar wirklich tollen Besuch«, sagt Obstbauer Karsten Otte. Mehrere tausend Menschen sind am Sonntag bei Sonnenschein zum 23. Apfeltag geströmt.

Sophie Hoffmeier

Geschicklichkeit ist an den Hebeln und Knöpfen im Minibagger gefragt. Beim Baggerspiel von Grotemeier bekommt der mutige Michel (3) Unterstützung von Fachmann Tom Grotemeier. Foto: Sophie Hoffmeier

Stolz hält Violetta ihre Urkunde von der Apfeltag-Rallye in die Höhe. Acht Stationen auf dem Gelände des Obsthofes musste die Zehnjährige absolvieren, um sie in den Händen zu halten: »Das hat wirklich Spaß gemacht. Über Natur und Landwirtschaft habe ich einiges gelernt«.

Die Rallye feiert an diesem Tag ihre Premiere und findet direkt großes Zulauf. »Bereits vor 13 Uhr war ein Großteil der Rallye-Zettel vergeben, obwohl wir mehrere hundert Exemplare gedruckt haben«, berichtet Charlotte Otte. »Es freut uns, dass dieses Angebot so gut aufgenommen wird.«

Eine Station der Rallye stellt der Imkerverein Enger/Spenge. Er hat einen Schaukasten mitgebracht, in dem die Kinder die Bienenkönigin finden müssen. Die Anwesenheit der Imker hat einen wichtigen Grund: »Heute soll sich alles um die Biene drehen«, verkündet Obstbauer Karsten Otte: »Immerhin haben uns die Wildbienen in diesem Jahr ganz schön geholfen, indem sie die Blüten der Apfelbäume bestäubt haben.«

Als Dankeschön an die fleißigen Helfer hat sich Familie Otte dazu entschlossen, die Einnahmen bestimmter Angebote zu nutzen, um der Gemeinde Blütensamen zur Verfügung zu stellen. Damit soll die Aktion »Blühendes Werretal« unterstützt werden, die sich gegen das Bienensterben einsetzt.

Dass ein häufiger Besuch auf dem Apfeltag Kindern die Natur näher bringt, stellt die sechsjährige Antonia unter Beweis. Im Umgang mit den Hühnern vom Hofladen Storck ist sie mittlerweile schon eine echte Expertin. Weiterbilden können sich die Kinder diesmal auch in Form von Workshops. Unter anderem dürfen sie sich ihr eigenes Apfelmus herstellen.

Die Eltern lassen sich unterdessen die Spezialitäten rund um den Apfel und darüber hinaus schmecken. Andere Besucher spazieren am Bauernmarkt mit den über 100 Ausstellern entlang.

Obwohl das Wetter sich von seiner besten Seite zeigt, müssen auf dem vom Regen aufgeweichten Parkplatz immer mal wieder Fahrzeuge abgeschleppt werden, die sich festgefahren haben.

Trotzdem fällt das Fazit der Besucher sehr positiv aus. »Im letzten Jahr waren wir zum ersten Mal da und das große Angebot hat uns einfach begeistert«, sagt Ursula Ukley aus Eilshausen. Ihr Mann Karl-Heinz pflichtet ihr bei: »Es ist wirklich erstaunlich, was die Familie Otte hier auf die Beine stellt«.

Zu Gast ist auch Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, die schon viel von der Großveranstaltung gehört hat. In einer Ansprache auf der Bühne hebt sie die Bedeutung des Apfels hervor und bezeichnet die Veranstaltung in ihrer Konzeption als einzigartig.

Startseite