1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Seit 20 Jahren eine starke Gemeinschaft

  8. >

Chor »Words in Rhythm« gibt am 12. Oktober ein Geburtstagskonzert

Seit 20 Jahren eine starke Gemeinschaft

Hiddenhausen (WB). Es ist nicht allein der Gesang, der den Chor »WIR« (Words in Rhythm) ausmacht. »Wir sind eine tolle Gemeinschaft«, erzählt Simone Knigge, die von Anfang an dabei ist. In diesem Jahr feiert der Sunderaner Chor sein 20-jähriges Bestehen.

Karin Koteras-Pietsch

Der Chor WIR – Words in Rhythm – feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. »Wir machen richtig gute Musik, auch wenn wir nicht hochprofessionell sind. Aber wir haben jede Menge Spaß«, sagen die Chormitglieder Petra Bubig und Simone Knigge. Foto:

1999 entschieden sich sechs Sängerinnen und Sänger und ein Keyboarder der Paulaner-Band, ein Chor der Paulus-Gemeinde in Herford, mal etwas Neues zu starten. Über private Kontakte gelangten sie nach Sundern, wo Pastor Kai-Uwe Spanhofer gerade seinen Dienst angetreten hatte und der sehr offen war für neue Dinge. Die ehemaligen Paulaner fanden in Sundern sehr schnell eine neue Heimat.

Neue deutsche Kirchenmusik

»Der neue Chor sang in erster Linie Gospel, vor allem in Gottesdiensten«, erinnert sich Simone Knigge. Und weil Sundern sehr dörflich sei und jeder jeden kenne, habe der Chor sehr schnell neue Mitglieder gefunden, unter ihnen auch nach wenigen Wochen Simone Knigge. Schon nach kurzer Zeit, so erzählt sie, habe der Chor sein Repertoire verändert. Bereits nach drei, vier Jahren sang er neue deutsche Kirchenmusik – Lobpreislieder.

»Der Chor wollte moderner und peppiger werden und damit konnte er auch jüngere Menschen ansprechen«, sagt Petra Bubig, seit eineinhalb Jahren dabei und somit jüngstes Chormitglied. »Zudem wollten wir damals weg vom Englischen, denn viele Menschen in der Kirche verstanden nicht, was wir sangen«, erläutert Knigge den Richtungswechsel.

Sechs Männer und 17 Frauen

Fortan wurde Musik gespielt, die auch von Keyboard, Schlagzeug und E-Bass begleitet wurde und nicht nur von der Orgel. »Und wir singen auch zu anderen Gelegenheiten außerhalb der Kirche«, sagt Simone Knigge und erwähnt Auftritte beim Ernte-Dank-Fest auf dem Bäumerhof, in Abendgottesdiensten oder auch Konzerte auf Sportplätzen und in Kindertagesstätten.

Die meisten Chormitglieder – aktuell sechs Männer und 17 Frauen – sind dem Chor seit vielen Jahren treu. Sogar zwei Kinder von Sängern sind schon dabei. Geleitet wird er seit acht Jahren von Heike Fritzlar. Geprobt wird jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Sunderaner Kirche. »Und wir werden eher mehr als weniger, was an der starken Gemeinschaft liegt«, erzählen die beiden Sängerinnen.

Konzert zum Jubiläum

Zum runden Geburtstag gibt der Chor am Samstag, 12. Oktober, ein Crossover-Konzert mit Gospel, modernen Kirchenliedern, aber auch mit Popsongs von Adel Tawil oder Udo Lindenberg. Beginn des Konzertes ist um 18 Uhr in der Kirche Sundern. In der Pause spendiert der Chor Snacks und Getränke. Der Eintritt ist frei, über Spenden würden sich die Chormitglieder freuen.

Startseite