1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hiddenhausen
  6. >
  7. Verdacht auf mehrfache Brandstiftung

  8. >

Feuerwehr muss in Hiddenhausen am Wochenende wiederholt ausrücken

Verdacht auf mehrfache Brandstiftung

Hiddenhausen

Eine kleine Brandserie beschäftigt die Herforder Polizei seit dem Wochenende. Ermittelt wird in drei Fällen, die sich in kurzer Zeit in Hiddenhausen abspielten und die wegen ihrer räumlichen Nähe von dem oder den gleichen Tätern verübt worden sein könnten.

An den Altkleidercontainern am Sportplatz in Schweicheln (Am Kartel) hat es in kurzer Zeit zweimal gebrannt.  Foto: Claudia Raukohl

 Los ging alles in der Nacht zu Sonntag, als ein Zeuge an der Straße Am Kartel gegen 1.20 Uhr laute Knallgeräusche hörte. Als der Mann daraufhin nachsah, was die Geräusche verursacht hatte, bemerkte er zwei brennende Altkleidercontainer. Am Neujahrstag hatten sie schon einmal in Flammen gestanden.

Um 3.50 Uhr bemerkte ein 22-jähriger Hiddenhauser dann zufällig eine brennende Mülltonne an der Olof-Palme-Gesamtschule, als er mit seinem Auto die Pestalozzistraße entlang fuhr.

Wiederum gut eine halbe Stunde später, gegen 4.15 Uhr, schlugen die Hunde eines Hiddenhausers an. Als dieser deshalb draußen nachsah, was seine Hunde aufgeschreckt haben könnte, sah er eine brennende Mulde auf einem Firmengelände an der Bünder Straße.

Die Feuerwehr konnte in allen drei Fällen den Brand schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gegenstände oder Gebäude verhindern. Die Schadenshöhe ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei bittet weitere Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag in Hiddenhausen etwas Auffälliges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter haben, sich unter Telefon 05221/8880 zu melden.

Startseite
ANZEIGE