1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-herford
  6. >
  7. Hunde dürfen mit ins Grab, aber nicht auf den Friedhof

  8. >

Mensch-Tier-Bestattungen in Bünde bald möglich – Stadt plant Satzungsänderung

Hunde dürfen mit ins Grab, aber nicht auf den Friedhof

Bünde

Bello, Minka und Co. könnten sich in Bünde bald mit Herrchen oder Frauchen ein Grab teilen. Die Stadt plant, gemeinsame Tier-Mensch-Bestattungen zu erlauben – nach gewissen Regeln. Der Planungsausschuss hat dem neuen Entwurf für eine Friedhofssatzung bereits zugestimmt.

Von Daniel Salmon

Manche Menschen werden lange Jahre von ihren Haustieren begleitet. Künftig sollen sie in Bünde auch gemeinsam bestattet werden dürfen. Der Planungsausschuss hat bereits zugestimmt. Das letzte Wort hat aber der Stadtrat in der kommenden Woche. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Bünde wäre nicht die erste Kommune im Kreis, die eine solche Beisetzungsmöglichkeit einräumt. Auch in Vlotho können sich Tierbesitzer mit ihren Hunden oder Katzen beerdigen lassen. Wichtig dabei: Die Vierbeiner werden nach ihrem Tod verbrannt und ihre Asche in einer Urne bestattet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!